Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Direkter Draht
Über uns
Video über HI
12. ITB Hospitality Day diskutiert Digitalisierung, Metasearch und Sicherheit

Vernetzte Technologien

Berlin (24.2.2017). Was kommt nach Super-Mario, dem Roboter? Am "ITB Hospitality Day" zeigte der jüngste Mitarbeiter des Marriott Ghent aus Belgien, wie er Gäste begrüssen und bespassen kann. Dieses Jahr zieht der ITB Kongress den Faden weiter und hinterfragt auch an der Hotel-Konferenz, wieweit die digitalisierte Welt schon in der Branche angekommen ist. Technologie aus einer ganz anderen Perspektive diskutiert eine Runde über die Veränderungen in der Welt der Metasearcher. Eine ganz besondere Rolle spielt Technologie beim Thema Sicherheit. Doch gerade hier appellieren Safety & Security-Manager an menschliche Kooperation. Am Donnerstag, 9. März, ab 10.30 Uhr wartet der 12. ITB Hospitality Day mit diesen hochinteressanten Talkrunden auf. In Halle 7.1b/Raum London.

[ weiter … ]
 
Engagierte Fachkraft gewinnt IHIFs "Young Leader Award"

Meiningers junge Führungskraft

Berlin (24.2.2017). Die International Society of Hospitality Consultants (ISHC) und das International Hotel Investment Forum (IHIF) gab den Preisträger des 2017 "Young Leader Award" bekannt – Eva Bachmann, Director of Acquisition and Strategy bei Meininger Hotels.

[ weiter … ]
 

Wolke der Woche

 WordCloud 170224

 
   
[ weiter … ]
 

Nicht noch mehr Unisex-Lounges!

Liebe Insider,
keine Woche ohne Sébastien Bazin: Der AccorHotels-CEO liebt Drehbücher mit den Mächtigen dieser Welt (Saudis, Chinesen, Qatari). Jetzt erlöst er sogar noch einen französischen Ex-Präsidenten aus seiner politischen Statistenrolle und gibt ihm die Hauptrolle als Stratege im Transformationsdrama der grössten französischen Hotelkette. Ça va! Ja, die beiden kennen sich gut.
Eine Niederlage aber musste Bazin wohl im Bieten um die Plattform der kanadischen Luxury Retreats einstecken – die schnappte sich Airbnb. Ärgerlich. 4.000 Luxushotels auf einen Streich – das wäre perfekt gewesen für die eigene Vertriebsplattform. Jetzt muss er halt kleinere Pakete zusammensammeln (z.B. Rixos?). Wer seine Luxushotels behalten will, sollte in Deckung bleiben. Die Umsatz- und EBIT-Zahlen für das Geschäftsjahr 2016, vor zwei Tagen veröffentlicht, werden Bazin nämlich weiter Flügel verleihen.
Doch es gibt auch noch Hotelgruppen, die nicht geschluckt werden wollen und selbst agieren: Letzte Woche bekannte sich Kempinski, wie berichtet, per Shareholder-Wechsel zu seiner Zukunft als eigenständige Boutique-Hotel-Gruppe, gestern nachmittag kündigte auch Vienna House aus Wien einen neuen 100 Prozent-Aktionär an: ebenfalls ein thailändisches Unternehmen, mit einem milliardenschweren börsennotierten Mischkonzern im Hintergrund. Simoner, selbst ein ex-Kempinski-Topmanager, kennt die Eigentümer von BTSG noch aus alten Kempinski-Tagen, ansonsten aber seien der zeitliche Parallele und der gleiche Fokus absoluter Zufall, beteuert er uns gegenüber. Aber: Die Familie, die selbst Hotels in Asien betreibt, möchte Vienna House nicht im Merger-Brei untergehen sehen.
Endlich also der Anti-Trend zum Trend! Die Hotellerie braucht Vielfalt – sie lebt davon… Wir brauchen nicht noch mehr Unisex-Lounges!
In England schüttelt der harte Brexit die Hoteliers gerade durch. Immer klarer werden die immensen Kosten und Nachteile für die Branche. Experten und die British Hotel Association sehen fast nur noch schwarz. Und Frank Marrenbach, CEO der deutsch-stämmigen Oetker Collection, die das Lanesborough London betreibt, erinnert mit Blick auf die geplante Ausgrenzung von (EU-)Mitarbeitern an dieses Bild: Das beste Curry kommt nicht von einem Briten!
Unsere Rechtsexperten analysieren heute die schwierige Abgrenzung zwischen Wohnung und Serviced Apartment in Deutschland – ein wichtiger Beitrag im Kontext dieses boomenden Segments. Weitere Meldungen beschäftigen sich mit den 2016 Bilanzen von AccorHotels, Choice und IHG, von den stagnierenden Übernachtungszahlen 2016 in der Schweiz und einer investigativen EU-Kommission contra Meliá Hotels und Reiseveranstalter.
Und schliesslich beschreiben wir weitere drei Panels, die Sie am ITB Hospitality Day am 9. März besuchen sollten (Digitalisierung, Safety & Security und Metasearch) und das IHIF hat im Vorfeld des 20. Geburtstag den "Young Leader Award" verkündet: Die junge Dame kommt aus Berlin. Viel Spass beim Lesen!


Yours, Maria Puetz-Willems, Editor-in-Chief


Your opinion? maria@hospitalityInside.com

 

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Im Fokus
ITB 2017 WoH Banner (dt)
Banner IHIF Berlin 2017 (dt)