Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Direkter Draht
Über uns
Video über HI
INVESTMENT BAROMETER Herbst zeigt auch: Digitalisierung akzeptiert - Öffentliche Version

Risikofreude und Vorsicht in der Waage

Augsburg/Hamburg (18.11.2016). Chancen und Risiken sind in der Hotellerie breit gesät. Während der Megatrend der Digitalisierung eindeutig unter Chancen-Gesichtspunkten betrachtet wird, zeigt sich die Branche auf der Investment-Seite aktuell sehr ambivalent. Die  Gesamtstimmung der Branche verharrt unterdessen auf einem vorsichtig optimistischen Niveau. Zu diesen Ergebnissen kommen das Fachmagazin HospitalityInside und Union Investment in ihrem aktuellen Hotel INVESTMENT BAROMETER Herbst 2016.

[ weiter … ]
 

Wolke der Woche

 WordCloud 161202

 
   
[ weiter … ]
 

Grandioses, Lifestyliges, Ärgerliches

Liebe Insider,
mit der offiziellen Eröffnung des Westin Hotel Elbphilharmonie Hamburg am Mittwochabend hat auch das lange Warten der Schörghuber-Tochter Arabella Hospitality und von Starwood Hotels ein Ende gefunden. 13 Jahre nach der ersten Konzept-Präsentation profitiert das Hotel jetzt von einem irren Besucher-Ansturm auf das neue Konzerthaus: 9.000 Besucher strömen täglich zur öffentlichen "Plaza" der Elbphilharmonie, und einige steuern auch die "Bridge Bar" des Westin an. Direktorin Dagmar Zechmann vermarktet jetzt "Aussicht mit Zimmer" statt "Zimmer mit Aussicht" – dank dieses grandiosen Kultur-Monuments, das ab sofort sicherlich zu den eindrucksvollsten Landmarks Europas zählen wird. Ein erster Eindruck heute, mehr nächste Woche.
"AccorHotels wird uns pampern", meinen 25hours-CEO Christoph Hoffmann und Mit-Gesellschafter Prof. Stephan Gerhard zu ihrer neuen 30%-Liaison mit AccorHotels: "Wir sind ja schon ein Lifestyle-Konzern." Wie die Kreativen künftig zur Kette passen und wie es zu dem bislang einzigartigen Deal in der Branche kam, erzählen die beiden mit ihrem eigenen Humor und unerschütterlichem Selbstbewusstsein.
Während die einen also ihre Marke "versilbern", halten andere an ihrer Eigenmarke ebenso überzeugt fest. Susanne Stauss fragte die Betreiber Ruby Hotels, Rilano, prizeotel, die gerade im Aufbau befindlichen Gambino Hotels und die Resort-Marke Arborea – alles deutsche Unternehmen. Deutsche sind ja bekannt fürs Klammern. "Der Return ist ein anderer", sagen sie.
Von einer Finanz-Konferenz in London brachte Macy Marvel konkrete Statements britischer Hoteliers zu den Brexit-Folgen mit: Jetzt schon zeichnen sich deutlich höhere Lohnkosten, Food-Preise ab und heftige Erhöhungen für importierte Waschmaschinen oder Kühlschränke. Alles negative Auswirkungen des schwachen Pfunds. Noch schlimmer aber wird es auf dem Arbeitsmarkt: Zu Weihnachten fehlen bereits qualifizierte Köche.
Das Marriott-Marken-Bündel ist nun geschnürt: Es bleibt bei 30 Marken, jetzt aber neu sortiert in die vier Segment Luxury, Premium, Select und Longer Stays und in Sub-Kategorien. Barcelona hat nun die Nase voll von falschen Versprechen und straft Airbnb und Homeway mit je 600.000 Euro Strafe für das Listen unlizenzierter Wohnungen ab. Die beiden asiatischen Konkurrenten Shangri-La Hotels und Taj bündeln ihre Marketing-Kräfte. Der starke US-Dollar hat dieses Jahr laut "World Travel Monitor" die Reiselust der Amerikaner deutlich getrieben.
Dieses und mehr in unserer heutigen Ausgabe, die ich gestern in der obersten (19.)  Etage im Westin Elbphilharmonie fertig redigiert habe, mit sensationellem Blick auf den Hafen, begleitet von Schiffshörnern und einem beeindruckenden Lichter-Meer in der Nacht.

Ihre Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin
Ihre Meinung? maria@hospitalityInside.com


[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Im Fokus
Barometer Results Herbst 2016
Banner rechts_Expo Real 2016_Foto-Rueckblick
Banner_Special Expo Real 2016_dt