Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Global, sozial, hipp

ITB Hospitality Day 2017 über Hostels, Food Design, herausfordernde Länder

  ITB 2016 Hospitality Day Full House
  Wie jedes Jahr: Hospitality-Trends werden in Halle 7.1b/Raum London
besprochen.

Berlin (17.2.2017). Obwohl Technologie-Themen das Kongress-Programm der ITB in diesem Jahr überziehen, gibt es auf dem "ITB Hospitality Day" immer noch Themen, die stärker Märkte und Menschen betrachten. So haben die reiselustigen jungen Leute das Hostel-Segment vor sich hergetrieben und es mit ihrer Nachfrage so hipp gemacht, dass sich jetzt sogar Hotelketten für dieses "unterste" Segment interessieren. Wer reist, muss essen. Deshalb blühen jetzt auch wieder die F&B-Konzepte – von Food-Design bis No Food. Und schliesslich öffnen neue Destinationen wie Iran ihre Türen, Aussenseiter wie Georgien boomen, Griechenland und Russland holen auf. hospitalityInside.com stellt – als Medienpartner und Organisator des ITB Hospitality Day – heute drei der sechs Talkrunden vor.

Der Konferenztag (9. März) startet um 10.30 Uhr mit der Diskussion "Hostels – refreshed." Die Reise- und Hotel-Journalistin Sarah Douag will von neuen Namen wie The Student Hotels aus den Niederlanden wissen, weshalb sie sich für das Segment interessieren und vor allem unter einem Dach den Spagat zwischen Studenten-Herberge und Hotel schaffen. Frank Uffen, Director Marketing & Partnership, hat jedenfalls ambitionierte Pläne und freut sich auf den Reisenden-Mix in den Häusern.

Uffen Frank  
Frank Uffen,
The Student
Hotels.

 

Hostels sind "Social Hubs" geworden, deshalb hat AccorHotels Jo&Joe geboren – eine Hostel-Marke, geschaffen im hauseigenen Innovation Lab. Frédéric Fontaine, Senior Vice President Global Marketing und zuständig für das Innovation Lab, bietet künftig einen bunten Mix an Schlafräumen, Entertainment und Preisen an. Was treibt AccorHotels, die sich gerade ein riesiges Luxushotel-Portfolio zusammen kaufen, dazu, sich in der Welt der preisbewussten Globetrotter zu etablieren?

Meininger Hotels hat sich schon längst einen Namen in der Low Budget-Welt gemacht, aber auch das Wort "Hostel" aus seinem Namen gestrichen. Und die Gruppe setzt zu einer schnellen Expansion rund um den Globus an. Chief Operations Officer Eric van Dijk wird es erläutern. Das Segment, neu entdeckt von Kreativen und Ketten, ist inzwischen auch über spezialisierte OTAs buchbar, z.B. über Hostelworld. Paul Halpenny, Director of Group Supply, berichtet über die besonderen Anforderungen dieses Geschäfts zwischen FIT und Gruppen.

Hipp schlafen, hipp essen

  Hoffmann Christoph
  Christoph Hoffmann,
The 25hours Hotels.

Mit einem hippen Video über den jüngsten Food Design-Schrei aus Spanien wird das Panel "Von Foodies über Food Design bis No Food" einsteigen (ab 13.30 Uhr). Wie gehen Hotels mit der Herausforderung F&B um? Entwickelt sich eine neue kulinarische Kunst, inspiriert von Technologie? hospitalityInside-Chefredakteurin Maria Pütz-Willems holt sich für diese Diskussion den weltreisenden Gastro-Berater und Gründer des Netzwerkes Global F&B Heroes, Jean Georges Ploner, auf die Bühne, zusammen mit einem Hotelier und einem Kulinarik-Manager.

Christoph Hoffmann, CEO der lifestyligen 25hours Hotel, hat mit seinem "NENI"-Konzept das Hotel-Restaurant zum Szene-Treff der City gemacht: Schlange stehen am Berlin 25hours Hotel Bikini ist inzwischen normal geworden – wie in New York… Passt sich der Globetrotter auch im F&B an? Urban Denk, Director Culinary Innovation and Development der Deutschen Hospitality (Steigenberger Hotels), meint: Ja! Über 20 Jahre im Ausland haben seine Meinung zu Essen, Trinken, Marken-Konzepten, Service und Preisen differenziert. Einige Trends sind für ihn schlicht Unsinn.

Kaddouri Z Omer  
Omer Kaddouri,
Rotana Hotels.

 

Aufregende Länder

Hotelgruppen arbeiten in der Regel Seite an Seite mit den Destination Managern. Denn nur gemeinsam lassen sich Gäste ins Land locken. Vor allem, wenn sich über Nacht eine Destination wie Iran öffnet: Die erste Hotelgruppe, die einen Vertrag dort unterschrieben hat, waren die arabischen Rotana Hotels. CEO Omer Z. Kaddouri berichtet von Herausforderungen auf Hoteliers-Seite und den Reizen des Landes. Georgien boomt bereits. Das Land für alle Jahreszeiten tastet sich strategisch heran und hat noch Überraschungen parat. George Chogovadze, Head of Georgian National Tourism Administration, sitzt auf der Bühne – ebenso wie Dr. Aris Ikkos aus Griechenland. Der Research Director des Tourismusverbands (INSETE) kann auch Gutes vermelden, allen Bildern von Flüchtlingen zum Trotz. Die Hotellerie aber bleibt gefordert, je nach Standort.

Griechenland gilt es ebenso mit Feingefühl zu beurteilen wie Russland. Walter C. Neumann, CEO der grössten nationalen Kette Azimut Hotels, berichtet, wie man sich angesichts politischer und wirtschaftlicher Wechselbäder behaupten kann. Die Talkrunde " Glückskinder und Pechvögel. Hoteliers und Touristik-Experten über die Hotel-Performance in guten und schlechten Zeiten" beginnt um 16 Uhr. Moderator ist Sinisa Topalovic, Partner der auf auf Tourismus spezialisierten Beratungsgesellschaft Horwath HTL in Zagreb.

Berichte auf hospitalityinside.com

hospitalityInside.com (www.hospitalityinside.com) mit Chefredakteurin Maria Pütz-Willems ist zum 12. Mal exklusiver Medienpartner und Organisator des ITB Hospitality Day. hospitalityInside.com wird die einzelnen Talkrunden in seinen nächsten Ausgaben ausführlicher vorstellen und auch nach der ITB auf dieser Webseite zusammenfassende Berichte der Talkrunden bringen.

Das aktualisierte Programm finden Sie hier.

Der ITB Hospitality Day wird live im Internet übertragen. Klicken Sie am 9. März auf diesen Link.

 

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails