Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Direkter Draht
Über uns
Video über HI

Wolke der Woche

WordCloud 150501

 
   
[ weiter … ]
 

Nicht zögern, handeln!

Liebe Insider,
beim Thema "War for Talents" entstehen oft Peinlichkeiten – und in Talkrunden machen die Hotelgruppen keine gute Figur. Jeder noch so naive, selbstverliebte Millennial merkt, wie verkrustet deren Vorstellungen sind, dass sie partout keine höheren Gehälter zahlen wollen und die Karriere-Wünsche des Nachwuchses nicht ernst nehmen.
Umso befreiender und ermutigender die neue "Motel One University" in München. Ausgerechnet eine Budget-Kette investiert mächtig in ein einzigartiges, modulares Konzept, das jeden Mitarbeiter vom Basis-Training bis zum BA-Studium fördert. 3,5 Millionen Euro kostet das Motel One im Jahr. Die Mitarbeiter zahlen nichts. Motel One motiviert zur Loyalität. Das wird das "Human Capital" sichern.
"Als Gast willkommen, als Mensch erwünscht" lautet das Motto der sieben Jahre alten Kooperation Embrace. Ihre 42 Hotels und Gastronomiebetriebe beschäftigen Behinderte und führen sie an "ganz normale" Gäste heran. Sie alle leisten leise eine wertvolle soziale Arbeit. Präsident Martin Bünk erläutert.
Dem deutschen Tourismus wird es noch länger gut gehen, hat die DZT diese Woche anhand von Zahlen prophezeit. In der Welt der Distribution macht ein "Leak" Furore: Die EU-Kommission warnt angeblich vor TripAdvisor und Booking – das vollständige Papier lesen Sie bei uns; Hintergründe dazu nächste Woche.
Expedia, HRS, Starwood und bald auch Accor springen bereits auf die Apple Watch auf; Cornell-Professoren warnen allerdings davor, dem Reisenden Nutzloses zu bieten… Eine neue Studie zeigt zudem, wie künftige Traveller-Typen zwischen "Sharen" und ego-orientiertem Genuss aussehen werden. Die deutsche Einkaufsgesellschaft Progros agiert künftig im europäischen Radius, der deutsche Verband für Reise-Management sucht politischen Einfluss in Berlin.
Jüngste Nachricht von der Ketten-Front gestern: Angesichts sinkender Ergebnisse im 1. Quartal erwägt Starwood Hotels jetzt alles, um ihre Shareholder zu befriedigen: Vom Verkauf bis zur Akquise anderer Ketten ist alles möglich. Das und mehr im "News-Mix" heute.
Für alle auf unserer Seite 1 (und für Abonnenten im Magazin): die Auswertung des hospitalityInside INVESTMENT BAROMETER vom Frühjahr 2015 - u.a. zum Thema Rendite-Erwartungen – sowie ein erster Bericht zum 4. World Tourism Forum in Luzern letzte Woche, dessen Inhalte nicht so ganz überzeugten, das sich aber jetzt gleichwohl auf den Weg nach Fernost macht. – Das vollständige Editorial…

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
4. hospitalityInside INVESTMENT BAROMETER Frühjahrs-Umfrage da - Öffentliche Version

Stärker regional und mehr Projekte

Augsburg/Hamburg (1.5.2015). Der anhaltende Nachfrage-Druck im Hotel-Markt motiviert Hoteliers und Hotel-Immobilien-Experten am ehesten dazu, regional in Sekundär- und Tertiärmärkte zu diversifizieren. Neue Pächter und Marken sind weniger im Fokus, und ein verstärktes Engagement in Ländermärkte mit höherem Risiko bildet mit Abstand das Schlusslicht. Das ist eine der Trend-Aussagen aus der Frühjahrs-Umfrage für das "hospitalityInside INVESTMENT BAROMETER" 2015. Darüber hinaus erwartet das Gros der Befragten, dass sich die Renditen kurzfristig (in den nächsten sechs bis zwölf Monaten) stabilisieren und mittelfristig (24-48 Monate) wieder steigen.

[ weiter … ]
 
4. World Tourism Forum auf Luzern riss Themen an, aber nicht auf

Vom Teilen und Limitieren

Luzern (1.5.2015). Branchen-bewegende Botschaften gab es vom 4. "World Tourism Forum Luzern" (WTFL) keine, dafür nahm die Zahl der touristischen Teilnehmer mit wohlklingendem Namen zu. Vom ursprünglichen Anspruch des Forums, ein Event vergleichbar mit dem WEF/World Economic Forum in Davos zu werden, ist man jedoch noch weit entfernt: Gastländer wie Azerbeidschan füllen die Event-Kasse, die Queen Mother of Bhutan bereichert das Programm wohltuend, und einzelne Redner wie Jeremy Rifkin provozieren. Die wahren Tourism Leader fehlen aber noch – vor allem aus der Hotellerie. Vielleicht wird das ja nächstes Jahr anders: Nach 2009, 2011, 2013 und 2015 wandert das Luzerner Forum 2016 nach China. Es soll künftig jährlich stattfinden.

[ weiter … ]
 
2. Konferenz "Spotlight Hotel Investment Poland": Das Programm

Grosses Interesse an einem kleinen Markt

Warschau (24.4.2015). Zwei Monate vor dem Event haben bereits 80 Prozent der Redner und Talkrunden-Teilnehmer zugesagt. Das ist ein gutes Zeichen für die zweite Auflage der kleinen, feinen Konferenz "Spotlight Hotel Investment Poland" am 16. Juni 2015 im Westin Hotel Warschau. Anmeldungen sind immer noch möglich, der Preis ist mit regulär 160 Euro immer noch erschwinglich. Bis Ende April zahlen Frühbucher sogar nur 140 Euro. Es geht um den Hotelmarkt in Polen, seine Entwicklung, seine Finanzierung, um das Potential für Investments und um die Rolle der Ketten.

[ weiter … ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Im Fokus
WTFL 2015
Investment Barometer - Bitte hier anmelden!
Poland Investment Conference