Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Direkter Draht
Über uns
Video über HI

ITB Berlin 2017 und 12. ITB HOSPITALITY DAY +++ Die Themen: Hostels + Digitalization, Artifical Intelligence + Safety & Security + Food Design + Iran, Greece, Georgia, Russia + Meteasearch +++ hospitalityInside exklusiver Medienpartner +++ Das Programm +++ ALLE PANELS IM VIDEO +++ Nachberichte jeden Freitag auf unserer Seite 1 +++

ITB WORLD OF HOSPITALITY +++ VIDEO IMPRESSIONEN vom Gemeinschaftsstand in Halle 9a/108, von unseren Partnern und Gästen und vom ITB Hospitality Day +++

 
   
[ weiter … ]
 
ITB Hospitality Day Talk über funktionierende Food-Konzepte für Hotel-Ketten

Die Seele vom Vollblut-Gastronom leihen

Berlin (24.3.2017). Es muss keine schlechte Diskussion werden, wenn sich die Teilnehmer in der Grundtendenz einig sind. Das zeigte am 9. März die Podiumsdiskussion "Von Foodies über Food Design bis No Food: Wie Hotel mit der Herausforderung F&B umgehen" im Rahmen des "ITB Hospitality Day". Dabei konnten sich Berater und Hotel-Manager weitgehend darauf verständigen, dass die Zeiten formell-gediegener Hotel-Restaurants in den Städten wohl Geschichte sind. Alles ist im Wandel: So wird aus dem guten alten Food & Beverage (F&B)-Manager heute wahlweise der Manager für F&D (Food & Drinks) oder noch besser der Mann für FD&D – für Food, Drinks und Design.

[ weiter … ]
 
ITB Hospitality Day-Talk über die Auswirkungen von Internet of Things und AI

Die Gäste drehen ab

Berlin (24.3.2017). Ist die Hotellerie bereit für Automation, Internet of Things und Artificial Intelligence? Diese Frage wurde am 12. "ITB Hospitality Day" auf der ITB Berlin während einer interessanten Diskussionsrunde mit Hotellerie-Freaks gestellt, die vor neuer Technologie strotzen und vorhersagen können, wie die Branche in zehn Jahren aussehen wird. Unter der Moderation von Dr. Andriew Lim, Professor of Technopreneurship and Innovation in Hospitality an der Hotelschool in Den Haag, diskutierten diese Experten über digitale Rezeption, lokalisierte Automation, Hospitality of Things, kluge PMS, Gästezimmer-Automation, mobiles Engagement, Integration der Gäste-Geräte und die dazugehörige Sicherheit. Hoteliers seien vorgewarnt: Sie müssen am Ball bleiben, um punkten zu können.

[ weiter … ]
 

Wolke der Woche

 WordCloud 170324

 
   
[ weiter … ]
 

Solide Seelen oder verrückte Virtualität

Liebe Insider,
zwei Beiträge heute beschreiben den Spagat, den Hoteliers derzeit machen: zwischen dem klassischen Handwerk und dem Gefühl für Trends und Innovationen. Deshalb tut es gut zu hören, wie sich 25hours zu ihrem Dasein als Gastgeber bekennen und sich für ihre F&B-Konzepte die Seelen von Vollblut-Gastronomen leihen. Und das Ganze paaren mit Design und Entertainment. Diese Rezeptur ist inzwischen global. Die ITB-Talkrunde über Food (Design) zeigte, wie Hotelgruppen ihre Gäste heute kulinarisch abholen – nämlich mit Bodenständigem, mit Einfachem…
Das verrückte Gegenteil sitzt dem Hotelier genauso im Nacken: die Digitalisierung. Weil die Millennials nach jeder Form von Teilen, Mitmachen und Selbstbestätigung lechzen, muss der Gastgeber sie virtuell durchleuchten und ihren Vorlieben entsprechend abholen. Bevor der Hotelier das aber kann, muss erst einmal eine ganze Menge über Daten und die digitale Rezeption lernen. Das kann er noch lange nicht, wie man hörte, trotzdem droht schon das nächste digitale Gespenst: IOT, Internet of Things. Darauf fahren die Millennials bereits voll ab – und alsbald werden sie nach "Hospitality of Things" schreien. Das alles ist gar nicht einfach, wie die Talkrunde über Digitalisierung und Automatisierung am ITB Hospitality Day in Berlin zeigte. Beide Berichte finden Sie, für alle zum Lesen freigegeben, auf unserer Seite 1. Inklusive der Links zu den entsprechenden Videos.
Mein Kollege Massimiliano Sarti ist den Bewegungen im italienischen Markt stets sensibel auf der Spur. So zitiert er heute einflussreiche Asset Management Gesellschaften, die endlich begriffen haben, wie Hotellerie tickt – und nun bereit sind, Millionen zu investieren. In einer "Elephanten-Runde" sassen die Mutigen zusammen, u.a. InvestiRE, Castello, Unipol und HNH.
Aus den Meldungen: In der Schweiz greifen sich die OTAs weiter Marktanteile, der Dehoga Deutschland startet zum allgemeinen Wahlkampf-Auftakt im Land eine Kampagne gegen starre Arbeitszeiten, und Wellness-Urlaube werden immer genauer analysiert. Und zwei bodenständige deutsche Unternehmen, SeetelHotels und Raphael Hotels, zeigen, wie solide, feinfühlig und erfolgreich Privathotellerie sein kann.
Hinter den Rezidor-Kulissen übrigens hat HNA bis jetzt lediglich Aktien im Wert von 5,6% zukaufen können; die Akzeptanz-Periode war bis heute, 24. März, verlängert worden. Ab 29. März dürfte dann feststehen, wie gross der Einfluss der Chinesen endgültig sein wird (sh. News-Mix).

Viel Spass beim Eintauchen in Trends und Konzepte!
Ihre Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin

Ihre Meinung? maria@hospitalityInside.com

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Im Fokus
Cover ITB IHIF Special 2017_dt
Expo REAL 2017 Mitaussteller Optionen