Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt
9. Umfrage von hospitalityInside und Union Investment zur Expo Real startet!

Wie stark stocken die Investitionen?

München (23.9.2022). Machen Sie mit! Mit dem heutigen Tag und bis Ende Oktober läuft der 9. Stimmungstest von hospitalityInside und seinem Kooperationspartner Union Investment zur Expo Real. Drei Fragen zum Transaktions- und Investment-Markt brauchen Ihre Antwort! Stimmen Sie hier sofort online ab oder bei einem Kaffee an der Expo Real – in der World of Hospitality (Halle A1.040/Rezeption).

[ weiter … ]
 
World of Hospitality mit neuem Design und einem attraktiven Aussteller-Mix

Die Expo Real auf der Zielgeraden

München (16.9.2022). Heute läuft für Mitaussteller an der Expo Real 2022 in München die Anmeldefrist ab. Insgesamt haben sich mehr als doppelt so viele Aussteller wie im letzten Jahr angemeldet, einen Aussteller-Rekord verzeichnet der Career Day und sieben Messehallen sind wieder geöffnet – so wie im Rekordjahr 2019. Auch die World of Hospitality, ein Magnet in Halle A1, hat last minute noch einen Co-Aussteller bekommen. Das neue Stand-Design ist da, das Team ist präpariert. Nach zweijähriger Pause gibt es wieder ein SPECIAL in Print und Online und in Kürze startet auch wieder die Umfrage zum hospitalityInside Investment BAROMETER. 


[ weiter … ]
 
Expo Real-Konferenz "Hospitality Industry Dialogue" mit heissen Themen

Viele Krisen, noch mehr Diskussionsbedarf

München (23.9.2022). Die Krisen-Serie nach Corona und die sich daraus ergebenden Themen in der Hotellerie könnten in diesem Jahr zwei Konferenztage füllen. Umso stärker hat die Expo Real die Kernthemen gebündelt und die Panels ihrer Hotelkonferenz mit hochkarätigen Hospitality-Experten besetzt. Der "Hospitality Industry Dialogue" (HID) findet am ersten Messetag statt. Ein weiteres Panel gibt es am Mittwoch.

[ weiter … ]
 

Editorial: Disruption muss man einpreisen

Liebe Insider,

die Krisen haben viele von uns fest im Griff, so auch Teile dieser Ausgabe. 10 Prozent Inflation in Deutschland, gestern trat die Bundesregierung endlich auf die Gaspreis-Bremse – nachdem die Banken und Wirtschaftsinstitute am Morgen grosse Düsternis für 2023/24 prophezeit hatten. Die German Angst ist wieder da.

Angst allerdings erfasst auch die britischen Hoteliers: 300 CEOs haben an die Premierministerin geschrieben. Ein Fünftel der Betriebe wird nicht überleben. Der Verband stellt einen Action-Plan vor und hofft ebenso auf einen Preisdeckel. In Frankreich arbeitet die Gewerkschaft mit der Regierung an Energie-Sparmassnahmen, die kein Geld kosten.

Das klingt zumindest pragmatischer als in Deutschland, wo sich Sondersendungen und Talkshows jeden Abend bis weit in die Nacht hinein gegenseitig übertrumpfen wollen. Selbst den öffentlich-rechtlichen Medien fehlt inzwischen jedes Gefühl für Verhältnismässigkeit.

Sarah Douag beschreibt die Energiekrise in Grossbritannien und Frankreich nicht in medialer Überhöhung, sondern in Fakten. Alle Korrespondenten haben recherchiert, wie viele Hoteliers von ihren Gästen bereits einen "Energiekosten-Zuschlag" verlangen. 10 Euro pro Nacht oder nur zwei? Ob Italiener, Österreicher oder Deutsche: Hier verhalten sich die meisten Hoteliers offenbar sehr sensibel. Sie wollen auch im 4. Quartal noch Gäste willkommen heissen.

Die Energiekrise heizt auf jeden Fall die Beschäftigungskrise weiter an. So jubeln Italiens Luxushoteliers über eine tolle Saison, aber ihnen fehlt künftig viel Personal... "Disruption" muss künftig in den Geschäftsmodellen und HR-Strategien eingepreist werden, sagen dazu die beiden Tourismus-Professoren Celine Chang und Markus Pillmayer von der Hochschule München nüchtern. Sie erforschen seit dem Pandemie-Ausbruch die HR-Spirale interdisziplinär und leiten daraus nun erste Handlungsstrategien ab. "Für die Branche gibt es kein Zurück mehr zu den alten Zeiten", so ihr Fazit im Interview mit Sylvie Konzack über Krisen-Resilienz in HR.

In der kühl kalkulierenden Immobilien-Welt hat Macy Marvel in einer OpCo-/PropCo-Konferenz in London mitverfolgt, ob es aktuell Sinn macht, Operation und Immobilien-Gesellschaften zu verschmelzen. Unglaublich, was man alles (wieder) diskutieren kann...

Positiv ist: Europas Unternehmen (aller Branchen) wollen schrittweise ihre China-Aktivitäten zurückfahren und wieder in der eigenen Region produzieren und verkaufen. Endlich ist Schluss mit dem Globalisierungswahn! Nicht Schluss ist hingegen mit der Konsolidierung. In Deutschland gibt es nun einen White Label-Operator weniger: Bierwirth & Kluth geht in einer niederländischen Finanz- und Immobiliengruppe auf.

 

An der Expo Real – ab kommenden Dienstag – werden wir aber sicherlich mehr Gerüchte als News hören; mit der Angst werden etliche spielen wollen. Trotzdem zeigen die Hoteliers Kampfeslust; sie wollen ihr Lebenswerk oder langjähriges Engagement nicht auf dem Gasbrenner opfern. Das übrigens spürte und hörte ich aus den Briefings zu den Diskussionsrunden an der Expo Real-Hotelkonferenz heraus (das Programm finden Sie auf unserer Seite 1).

 

Das HospitalityInside-Team freut sich, viele von Ihnen nächste Woche wiederzusehen. Sie finden die World of Hospitality in Halle A1 (A1.144 und A1.040): Erleben Sie den Gemeinschaftsstand dieses Jahr in neuem Design! Haben Sie schon Termine mit unseren 15 Co-Ausstellern? Kontakte und eMails zu jedem Aussteller finden Sie gebündelt auf dem HospitalityInside Marketplace! Einfach auf die Firmenlogos klicken!

 

Und last but not least: Unsere aktuelle Herbst-Umfrage, das Investment BAROMETER 2022 in Kooperation mit der Union Investment läuft bereits! In diesen spannenden Zeiten brauchen wir Ihre Insider-Meinung. Stimmen Sie ab - hier geht's direkt zum Barometer!

 

Ausserdem: Das hospitalityInside SPECIAL zur Expo Real ist wieder da! Online hier als PDF zum Blättern und gedruckt auf der Messe an unserem Stand. Oder in der Lobby von über 50 Hotels in München!

 

Wir sehen uns! Ich wünsche Ihnen Züge, die rollen, und Flugzeuge, die fliegen.

 

Ihre Maria Pütz-Willems
Chefredakteurin 

Ihre Meinung? editor@hospitalityInside.com

 

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Der 5. HITT war ein Erfolg für alle: Die Experten erklärten, warnten und motivierten

Nachhaltigkeit: Der Druck wird spürbar

Berlin (1.7.2022). In diesem Ambiente kann ich abschalten, hier kann ich reflektieren und mich direkt austauschen… Das Feedback zum 5. HospitalityInside Think Tank (HITT) war noch positiver als im Vorjahr. Nicht, weil das Sommer-Geschäft grade gut läuft, sondern weil das Wissen über Nachhaltigkeit gewachsen ist. Die Themen waren genauso komplex wie im Vorjahr, aber unter Investoren, Entwicklern und Betreibern ist die Sensibilität für Details gewachsen. Zwölf Experten spannten ein Netz, blickten über den Tellerrand – und in den Pausen auf die landschaftliche Idylle der Havel.

[ weiter … ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Expo Real 2022
Investment Barometer 2022 DE
World of Hospitality Exhibitor Profiles