Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Direkter Draht
Über uns
Video über HI

Wolke der Woche

 WordCloud  170519

 
   
[ weiter … ]
 

Provokativ oder kreativ

Liebe Insider,
ist das Foto des Hotels Provocateur in Berlin nun sexistisch oder kreativ? Stört es Developer und Investoren oder nicht? Die halbnackte Frau in Leder und der griesgrämige Mann haben uns zu einer Umfrage verleitet: Wie wirkt diese Bildersprache? Die Marketing-Strategen des gerade eröffneten Boutique-Hotels werden sich freuen, wenn auch wir dessen Namen heute ins Gespräch bringen – "Mission erfüllt"?!
Das Hostel-Panel an der ITB-Hotelkonferenz war ein Zuhörer-Magnet gewesen; deshalb haben wir bei Generator und A&O nachgehakt unter dem Aspekt der Profitabilität dieses Segments. Invesco Real Estate und die Treugast kommentieren den Hostel-Boom, Max Luscher von B&B widerspricht.
Obwohl die Skisaison schon vorbei ist, wird zumindest in Österreich weiter diskutiert: Ob man die Vermarktungsmethoden amerikanischer Seilbahn- und Skigebiets-Betreiber kopieren kann? Kann man Ski-Fans zu Wintersport- und Berg-Sommer-Fans konvertieren, wenn man ihnen eine Saisonkarte und Extras gibt? Angesichts schmelzender Gletscher muss sich auch das Marketing in diesen Details neu aufstellen. Dazu passend: In Österreich sprachen die ersten Chinesen auf einem Kongress vor und wollen die Experten und Seilbahnbetreiber nun für ihre aggressive Wintersport-Expansion im eigenen Land gewinnen.
Seit dieser Woche kann man über AccorHotels in Frankreich auch Flüge buchen. Die Hotelkette macht ernst. Sarah Douag sah es sich ernsthaft an und ist mässig begeistert.
Der Dehoga hat die Juristen in Sachen Sterne-Missbrauch aufräumen lassen, die EU fördert eine Studie zu den gesundheitlichen Aspekten von Wandern und Heilbaden in bayerischen und Salzburger Kurorten. Und Österreich möchte sein aktuelles Destination-Ranking ab 2018 auf Nachbar-Länder ausdehnen. Und mit der MICE-Messe IMEX in Frankfurt diese Woche durfte sich der deutsche Markt wieder hervorragende Zahlen, grosse Nachfrage und ihr internationales Standing als MICE-Destination Nr. 1 freuen.
Aus den Personalien: CEO Stefan Leser verlässt die Jumeirah Group nur 15 Monate nach seinem Start; Frederik Korallus, bisher CEO der Generator Hostels, hat das Unternehmen bereits verlassen, wie wir gestern kurz vor Redaktionsschluss durch unseren heutigen Hostel-Artikel erfuhren.

Ihre Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin


Ihre Meinung? maria@hospitalityInside.com

 

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Im Fokus
Expo REAL 2017 Mitaussteller Optionen