Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt
Über die Event-Location des HospitalityInside Think Tanks: Von Emerging Technologies treiben lassen

So sieht das HITT-Schiff aus

Augsburg/Berlin (6.4.2018). Orca ten Broke. So hiess die Frau des deutschen Seeräubers Klaus Störtebeker. Er sorgte mit seinen Beutezügen im 14. Jahrhundert für Unruhe auf norddeutschen Gewässern. So lässt der Name des Seminar-Schiffes, auf dem der erste HospitalityInside Think Tank HITT stattfindet, den Blick weit zurückschweifen. Die Inhalte des HITT aber, die "Emerging Technologies", weisen am 10./11. Juni 2018 in Berlin weit in die Zukunft. Vor sieben Jahrhunderten sorgten Wind und Muskelkraft für den Antrieb, heute ist es Solar-Energie. HospitalityInside schlägt mit diesem Think Tank viele neue Wege ein. Heute stellen wir Ihnen die Event-Location vor. Ein flexibles Beiboot wird dafür sorgen, dass die Teilnehmer sich nicht von Bord stürzen müssen, um an Land zu kommen.

[ weiter … ]
 
Nächste Deadline für die Anmeldung an der World of Hospitality, Expo Real 2018

Frist für Mitaussteller rückt ins Blickfeld

Augsburg/München (6.4.2018). Nach Ablauf der Frist für die Hauptaussteller Ende März rücken nun die Fristen für die Mitaussteller ins Blickfeld. Sobald die reguläre Anmeldefrist am 22. Juni 2018 abgelaufen ist, steigen die Anmeldegebühren für mitausstellende Unternehmen. Sichern Sie sich Ihren Platz auf der EXPO REAL - jetzt!

[ weiter … ]
 

Wolke der Woche

 WordCloud  180413

 
   
[ weiter … ]
 

Die Ideen der anderen & die Akquisen der Grossen

Liebe Insider,
dass die Hotellerie ziemlich unbeweglich ist, spiegelt sich heute durch zwei Beiträge zum Thema HR: Bärbel Schwertfeger sammelte auf der ersten Fachmesse "TalentPro" in München Ideen von anderen Branchen. Da suchen Scouts bei Events nach Talenten, filtern Fotos von Kandidaten über Google Image, Grossunternehmen setzen Chatbots für Telefon-Interviews ein und Karriere-Websites müssen binnen drei Sekunden Infos liefern. Und was machte die Hotellerie am gleichen Nachmittag auf genau dieser Messe? Sie kapselte sich ab und diskutierte im geschlossenen HSMA-Kreis alte HR-Muster. Gratuliere!
Verglichen damit ist die deutsche Hoteldirektoren-Vereinigung progressiv unterwegs. Eine Diskussionsrunde aus GMs und HR-Profis über "das operative Wunderkind" schärfte an der HDV-Tagung wenigstens das Bewusstsein für den Wandel – weg vom Koch, hin zum Akademiker – und relativierte gleichzeitig die künftige Rolle des Direktors feinfühlig und praxisnah. Solch ein Erfahrungsaustausch hilft wenigstens weiter.
Unser HR-Schwerpunkt heute spiegelt sich auch noch in einigen Meldungen. Darüber hinaus hat sich Sarah Douag die Zeit genommen, die interessantesten Aussagen der beiden CEOs Arne Sorenson und Chris Nassetta aus den jüngsten Statements im Rahmen ihrer Bilanz-Calls mit Analysten einander gegenüberzustellen. Details bei den Themen Loyalty, Technologie, China und Trump zeigen Unterschiede zwischen Marriott und Hilton.
In der Branche gehen die Akquisitionen derzeit weiter. Die israelische Fattal Group ist offensichtlich dabei, eine niederländische Hotelgruppe mit 12 Hotels zu kaufen. Den Namen nannte Fattal offiziell noch nicht, aber wir haben vertrauenswürdige Quellen gefunden. Die Fattal Holdings wächst damit still und heimlich konsequent weiter: Sie zählt inzwischen 170 Hotels mit 33.000 Zimmern in 17 Ländern.
Dem US-Franchise-Gigant Choice gelingt durch ein Abkommen mit der spanischen Sercotel-Gruppe (187 Häuser) einen grosser Wurf in Spanien und Lateinamerika. Das macht Sinn, auch wenn noch nicht alle Details des Deals klar sind. AccorHotels-Chef Bazin kann seine Dinner-Meetings künftig online vorreservieren: Dem Konzern gehört jetzt auch der Tischreservierungs-Spezialist ResDiary.
Aus der Welt der Hotel-Kooperationen eine interessante Nachricht aus Wien diese Woche: Dort haben sich die Heritage Hotels of Europe (HHE) als neuer Dachverband formiert – weil die Historic Hotels of Europe zerbrechen. Hotels oder Hotelgruppen mögen inzwischen häufiger ihre Marken oder Eigentümer wechseln, die Bettenflut ebbt fast nirgendwo ab. In Deutschland hat jetzt sogar der Hotelverband vor Überkapazitäten gewarnt.

Viel Spass bei der Lektüre diese Woche!
Ihre Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin

Ihre Meinung? maria@hospitalityInside.com

 

Folgen Sie uns auf LinkedIn / Und dem Think Tank www.hitt.world

 

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Im Fokus
HITT 2018 Ankündigung
Expo Real 2018 World of Hospitality Ankündigung