Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt

Editorial: Zwischen Boom und Mangel

Liebe Insider,

ich schreibe das Editorial während der So!Apart in Leipzig, wo die Stimmung fast noch euphorischer scheint als an der Expo Real im Oktober: Die Serviced Apartment-Branche brummt. Hier prasseln nur neue, völlig unbekannte Marken-Namen vom Himmel, Venture Capital produziert "new kids on the block" in Serie. Das ist mal mehr, mal weniger lustig, weil das Wenigste davon nachhaltig klingt. Was soll's… Bis 2021 soll das Segment nochmals um 60% wachsen! Deshalb heute nur kurz ein erster Eindruck mit Zahlen, Tiefgründigeres folgt.

Ich stelle allerdings auch fest, dass nicht alle Serviced Apartment-Player darüber nachdenken, ob sie mit der neuen Welle noch genügend (qualifizierte) Mitarbeiter bekommen. Ihr Vorteil: Extended Stays benötigen weniger Personal. In der Hotellerie ist die Situation inzwischen bitter. Deshalb verlangen Hoteliers wie Kornell Otto von SV Hotels konkret, langweilige Jobs abzuschaffen bzw. schnöde Aufgaben durch digitale und clevere Technologie zu ersetzen. Und Otto Lindner schlussfolgert: Der Mitarbeiter-Mangel zwingt zu noch mehr smarten Konzepten, bei tradierten Hotel-Konzepten hält er Wachstum kaum noch für möglich.

Die Branche bewegt sich also zwischen Boom und Mangel. Das gilt auch für das Thema Nachhaltigkeit, bei dem Greta-Anhänger allen gerade ein schlechtes Gewissen machen wollen und allerorten Aktionen und Aktionismus entfachen. Greta sollte sich mal mit den Gründerinnen des Online-Startups Tutaka unterhalten: Deren Idee, Hotels ökologische Alternativen zu Plastik zu geben, ist gut. Auch sie lernen: Das Ganze ist ein langwieriger Prozess, bis zur voll-ökologischen Wertschöpfungskette ist es ein weiter Weg.

Doch jeder Schritt bringt einen weiter. Das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport hat es richtig gemacht: Es hat in Küchenplanungs-Software investiert, konnte Mitarbeiter einsparen, die Verbleibenden besser bezahlen und die Gemüsebrühe wird nun dank KI strategisch berechnet und zeitgenau gekocht, ohne Food Waste zu produzieren. Auch das war ein längerer Prozess, aber Direktor Elouan Pêcheur ist begeistert.

Die Otto Group ist begeistert von Ruby Hotels und investiert deshalb in die Lean Luxury-Gruppe: Gemeinsam will man u.a. in die USA expandieren, wie Michael Struck uns verriet. In Berlin geht der 2016 begonnene Prozess zwischen Fonds-Initiator Anno Jagdfeld und der Signal Iduna-Versicherung nach langer Unterbrechung weiter. Er jagt Milliarden hinterher. Zeit für ein Resümee von Jagdfelds Klageliste und fragwürdigen Taten.

Interessante Personalien und viele kleine News runden diese leicht nachhaltig angehauchte Ausgabe ab: Es gibt einen neuen Sustainability Report von Cornell, und das Hamburger NDR Elbphilharmonie Orchester hat den Klimawandel nun in Töne verwandelt – als Variation der Originalpartitur von Vivaldis "Vier Jahreszeiten"…

Ihre Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin


Ihre Meinung? maria[at]hospitalityInside.com

 

 

 

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Investment Barometer 2019 Ergebnisse Herbst_dt
HITT 2020_Save the date