Jetzt Registrieren



Newsletter

Nutzen Sie den Newsletter, um zu erfahren, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Barometer

Der Branchen-Index wird quartalsweise auf der Website von hospitalityInside publiziert. Wer mitmacht, erhält eine detailliertere Auswertung. Die Teilnahme am Barometer ist kostenfrei.

Direkter Draht
Über uns
Video über HI

Wolke der Woche

 WordCloud 170526

 
   
[ weiter … ]
 

Fein justieren oder ruinieren

Liebe Insider,
Pierre-Frédéric Roulot, CEO der Louvre Hotels Group, exportiert französisches Savoir Vivre erfolgreich nach China und will chinesisches Flair nach Europa bringen. "Wir haben einiges in Planung, das meiste in Asien, aber auch in Frankreich und Deutschland", verrät er. Doch die Mutter-Gesellschaft, die chinesische Jin Jiang Group, will mit ihren Entscheidungen noch bis zum Herbst warten – bis die Wahlen in Deutschland vorbei sind. Mit Sarah Douag plauderte er bereits vor einem Jahr, jetzt erlaubte er weitere Einblicke in die Strategie und Markt-Einschätzungen.
B&B Hotels Deutschland wird sein Frühstücksangebot aufwerten und auch sonst weiteren Schrauben fein justieren, welche das Produkt optimieren und den Profit weiter ausbauen. Der zunehmende Wettbewerb im Budget-Segment, in dem bereits Ketten unterwegs sind, die schon gar kein Budget mehr sind, verlangt eine noch feinfühligere Beobachtung von Markt und Kunden-Verhalten. Geschäftsführer Max Luscher mit Neuigkeiten.
Ein Land voller Chancen ist Georgien. Der Flecken Erde, gesegnet von der Natur und reich an Attraktionen, ist so gross wie Österreich, verdreifachte aber vergangenes Jahr die Zahl seiner Besucher. Das schreit nach viel mehr Hotels und Zimmern, doch es gibt auch kritische Stimmen. Macy Marvel mit aktuellen Zahlen zur Hotel-Landschaft und Meinungen zum Markt-Potential.
Die UNWTO hat 2017 zum Jahr des "Sustainable Tourism for Development" ernannt. Klingt gut. Ein Professor sieht jedoch darin einen absoluten Widerspruch: Schliesslich sei es doch ein Anliegen der UNWTO, Tourismus schneller wachsen zu lassen. Doch auch sonst klingt es so, als würde sich die UNWTO erstmals mit dem Thema beschäftigen. Fred Fettners Artikel hinterlässt einen merkwürdigen Eindruck.
Die Menschheit hört unterdessen nicht auf zu reisen, und so profilieren sich – über eine neue Studie – nun auch die nächsten Reise-Generationen. Dubai hat ein neues 1,3 Milliarden Euro-Destination und Entertainment-Projekt namens Marsa Al Arab verkündet – leider direkt neben dem Burj Al Arab, was meiner Meinung nach die Exklusivität der dort liegenden Perlenkette von Jumeirah Hotels ruinieren wird.
Nach dem erfolgreichen Start des ersten Capri by Fraser fokussiert EMEA-CEO Guus Bakker weiter auf Deutschland, Frankreich und UK. Der deutsche Job-Vermittler YourCareerGroup hat begonnen, ein Arbeitgeber-Bewertungsportal aufzubauen; dazu Details. Und HRS hat einen neuen "Marktplatz" ("Market Place") für Hotels und Travel Manager gegründet.

 

Ihre Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin


Ihre Meinung? maria@hospitalityInside.com

 

[ Weiterlesen nur mit erweiterten Nutzerrechten. ]
 
Suchen


Suchfilter festlegen
Im Fokus
Expo REAL 2017 Mitaussteller Optionen