Data Online Öko Chinesen P 2 P Meinungen 9 ITB Hotelkonferenz mit Themen die die Branche massiv beeinflussen

Data, Online, Öko, Chinesen, P-2-P, Meinungen

9. ITB-Hotelkonferenz mit Themen, die die Branche massiv beeinflussen

Mit 2.140 Besuchern war der Hospitality Day 2013 eine der Top-ITB-Konferenzen.

Berlin. Die amerikanische Datenkrake NSA hat in den letzten Monaten auch die Hospitality-Branche erreicht, Online-Portale wehren sich gegen Kartellämter und erstarkte Hoteliers, Hoteliers wehren sich wieder gegen die Privatzimmer-Vermittler. Öko & Luxus beginnen sich zu versöhnen, der "neue" Chinese verlangt nach Individualität, und zu den buchungsentscheidenden Hotelbewertungsportalen haben sich inzwischen viele Blogger gesellt. Der 9. "ITB Hospitality Day" an der ITB Berlin 2014 greift grosse gesellschaftliche Themen auf, die die Hotel-Branche inzwischen massiv beeinflussen. Am Donnerstag, 6. März, ab 10.30 Uhr in Halle 7.1b/Raum London auf dem Messegelände Berlin. Der Eintritt ist für alle Messebesucher frei. Für alle im Büro: Die Hotelkonferenz wird live im Internet übertragen.

Zum 9. Mal bringt hospitalityInside.com als Organisator der ITB-Hotelkonferenz damit Insider wie Outsider, Experten und Newcomer auf der Bühne zusammen. Die 26 Diskussionsteilnehmer der sechs Talkrunden kommen dieses Jahr aus sieben Ländern und spiegeln damit auch die zunehmende Globalisierung der Themen.

Der Konferenztag beginnt mit einem prickelnden, weil intransparenten Thema: der Datensicherheit. Die KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Essen verfügt inhouse über Spezialisten zu diesem Thema, die sich mit Daten-Attacken und Cyber-Löchern auskennen, auch in der Hotellerie. Seine Keynote hat KPMG-Partner Uwe Bernd-Striebeck deshalb unter das Motto gestellt "You can check out any time you like, but your data can never leave". Er beschreibt konkrete Bedrohungen insbesondere für die Hotelbranche und zeigt mögliche Wege auf, Gegenmassnahmen zu ergreifen.

Daten-Lecks und Daten-Geschäfte

Keynote 2014: Der Datenexperte UweBernd-Striebeck, KPMG.

Unbekannte Dritte spielen auch mit im Poker um die Hoheit um den Online-Vertrieb. In diesem Fall sind Kartellämter und Gerichte gemeint, die einseitige Geschäftsbedingungen zu Ungunsten der Reisenden unter die Lupe nehmen. Derweil kochen die Diskussion im Online-Vertrieb weiter: Hotels, Hotelketten und Online Travel Agents streiten um Provisionen und Profite. Die Vertriebsexpertin Carolin Brauer, eine bewährte Moderatorin an den ITB-Panels, hinterfragt "Wieviel Geschäft bringt die eigene Website?". Mit ihr diskutieren Michael Buller, Vorstand beim Verband Internet Reisevertrieb, ferner Alexander Pyhan, Sr. Director Global eCommerce Channels als Vertreter der Mega-Kette Marriott International und als Repräsentant des US-Portals Roomkey. Ihnen gegenüber sitzen Susanne Weiss, geschäftsführender Vorstand der Ringhotels als Vertreterin der Privathotellerie, sowie Dr. Mark Friesen von der Quinta Consulting – ein Pricing-Berater mit Airline-Hintergrund.

Der anspruchsvolle Chinese

2013 reisten erstmals über eine Milliarde Menschen weltweit. Dazu haben die "emerging markets" immens beigetragen, vor allem China. Doch auch aus dem Riesenreich registriert man neue Akzente: "Qualität auf Chinesisch" ist die Talkrunde über die zweite Reisewelle überschrieben, und sie soll die neuen Herausforderungen für Hoteliers beschreiben.

Moderator dieser Runde ist der renommierte China-Experte Prof. Dr. Wolfgang Georg Arlt, Direktor des China Outbound Tourism Research Institute. Seine Diskutanten sind zwei Hoteliers, ein China-Reiseveranstalter und ein Luxus-Warenhaus: Darren Gearing, Regional Vice President Europe von Shangri-La Hotels & Resorts und General Manager des Shangri-La London At the Shard; Luis del Olmo, Executive Vice President Asia-Pacific von der spanischen Kette Meliá Hotels International, ferner Yufei Gu, Managerin Hoteleinkauf bei dem auf China spezialisierten Reiseveranstalter Caissa Touristic AG.

Nachhaltigkeit mit Spass:Ross Harding.

Öko für 1000 Euro pro Nacht & die Meinung der anderen

Nachhaltigkeit bleibt ein Dauerbrenner im Tourismus, seine Widersprüche auch. Deshalb treffen beim sogenannten "CEO-Panel" zwei Welten aufeinander, auch wenn dieses Mal nur einer der beiden Gäste Chef einer Hotelgruppe ist. Von 14 bis 15 Uhr stellt sich die Frage "Luxus & Öko – Widerspruch oder Anspruch? Barfuss laufen für 1.000 Euro pro Nacht." Dieses Gespräch mit einem nachhaltigen Luxushotelier und einem "Infinity Finder", moderiert von Maria Pütz-Willems, hospitalityInside.com, zeigt Six Senses als globalen und glaubwürdigen Pionier in der touristischen Luxus-Öko-Welt – repräsentiert durch seinen Präsidenten Bernhard Bohnenberger - und den Ingenieur Ross Harding, Gründer & Executive Director von Finding Infinity. Er versucht als touristischer und flippiger Quereinsteiger, den Hoteliers Nachhaltigkeit mit Spass zu vermitteln. Ein schillernder Talk!

Gäste-Meinungen haben inzwischen einen enormen Einfluss auf Buchungen. Hotelbewertungen sind den Kinderschuhen entwachsen, neu ins Meinungsmetier stossen hingegen die Blogger. Deshalb fragt diese Talkrunde "Durch die Brille Dritter: Wie sehen Blogger und Analysten von Bewertungsplattformen die Hotellerie? Verändert sich die Branche oder verändern sich ihre Bewerter?". Es moderiert Axel Jockwer, Professor für Tourismusmanagement und –marketing von EBC Hochschule Stuttgart. Er spricht mit Benjamin Jost, Co-Gründer und Geschäftsführer der Metasearchmaschine TrustYou, mit Tom Breckwoldt, Territority Manager Business Listings Deutschland, Österreich, Schweiz für das Bewertungsportal TripAdvisor, mit der erfahrenen Online-Marketing- und PR-Expertin Marion Schumacher, Vice President PR & Communication von Mövenpick Hotels & Resorts und mit der Reise-Bloggerin Yvonne Zagermann von justtravelous.com.

Proteste gegen Peer-2-Peer

Erfolgreich: Housetrip-CEO Arnaud Bertrand.

Bei der letzten Runde dürfte es noch einmal richtig prickelnd werden: Die Hotellerie hat durch die Privatzimmer-Vermittler neue Wettbewerber bekommen und kämpft weltweit dagegen. Fast überall gibt es Diskussionen und Streit, es gibt bereits oder es drohen Regulierungen und Gesetze. Doch der Konsumenten-Trend spricht eine andere Sprache. Reden wir also über "Sozialen Tourismus oder Graumarkt?". Die Macht dieser sogenannten Peer-2-Peer-Anbieter ist gross. Werden Städte und Branchenverbände mit ihrem Protest und ihren Regulierungen den Boom der Privatzimmer-Vermittler aufhalten können?

Prof. Macy Marvel, Berater der Lausanne Hospitality Consulting hat den Markt selbst gründlich analysiert und freut sich deshalb auf seine Teilnehmer: Arnaud Bertrand, Chief Executive Officer des Luxus-Haus-Vermittlers HouseTrip, Wimdu-Co-Gründer Christopher Oster sowie Roman Bach, Chief Marketing Officer des Privatzimmer-Vermittlers 9flats.com, vertreten die Anbieter-Seite. Auf Seiten der Hotellerie stehen Ramón Estalella Halffter, Generalsekretär der spanischen Vereinigung der Hotels und touristischen Beherbergungsbetriebe, und Thomas Allemann, Mitglied der Geschäftsleitung im schweizerischen Branchenverband hotelleriesuisse.

Und hier das Programm im Überblick der ITB-Website.

hospitalityInside.com ist exklusiver Medienpartner dieser Konferenz und wird auf seiner Website über die einzelnen Sessions berichten – zugänglich für alle User. Darüber hinaus wird der ITB Hospitality Day LIVE im Internet übertragen - damit die Kollegen im Büro auch mitschauen können. Interessenten klicken also am Donnerstag, 6. März 2014, von 10.30 bis 17.30 Uhr auf www.itb-kongress.de. / map

{"host":"www.hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","x-forwarded-for":"44.192.20.240","x-forwarded-host":"www.hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"b1c96511692c","x-real-ip":"44.192.20.240"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1