Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt

Ein schlagkräftiges Trio

5. Oktober: Expo Real, Hospitality Industry Dialogue und Bricks & Brains

 
   

München (18.9.2009). Europas führende Gewerbeimmobilien-Messe, die Expo Real, rechnet in diesem Jahr - nach dem jetzigen Anmeldestand - mit rund 1.600 Ausstellern aus 34 Ländern. Sie werden sich vom 5. bis 7. Oktober 2009 in München präsentieren. "Dies ist gemessen an der wirtschaftlich schwierigen Situation der Branche ein erfreuliches Ergebnis. Der Grossteil unserer langjährigen Aussteller bleibt der Messe treu", sagt Eugen Egetenmeir, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München. Die Expo Real findet zum 12. Mal statt und bietet gleich vom ersten Tag an diverse Foren und Kongresse, in denen heftig diskutiert wird. Auch die Hotellerie hat hier seit Jahren ihren festen Platz - beim "Hospitality Industry Dialogue" (HID) im Rahmen des "Special Real Estate Forums." Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin von hospitalityInside.com, hat dafür zum zweiten Mal das Programm inhaltlich gestaltet. Nach Konferenz- und Messeschluss sind hospitalityInside und die Expo Real Gastgeber des ersten Networking-Events für Hospitality-Insider unter dem Namen "Bricks & Brains".

Die Themen des HID versuchen alle die Beziehungen zwischen Investoren und Betreibern transparenter zu machen. In der Krise sind "kreative Partnerschaften" gefragt: Wenn die Kosten nicht mehr weiter nach unten geschraubt werden können, muss man vielleicht schon Bauweise und Technologie hinterfragen. Das ist das Thema der ersten Runde. Banken spielen erst recht eine Rolle. Wie abhängig sind Projektentwicklungen momentan von den Banken? Betroffene Entwickler und Betreiber fragen und berichten von ihren eigenen Erfahrungen. Wie eng darf bzw. wie eng muss die Beziehung zwischen Hotelmanagement-Gesellschaft und Investor heute sein? Was hält sie in Zeiten zusammen, in denen es die Zahlen nur noch negativ sind?

Die Konferenzthemen - von Technologie bis zu neuen Spielregeln

Weshalb benötigen Kommunen und Gemeinden in Sekundär- und Tertiär-Städten hochwertige Hotels, ja vielleicht sogar Luxushotels? Eine Talkrunde wird einen Einblick in das Ego der City-Macher geben. Der Medienhype treibt die Diskussion um Patienten- und Gesundheitshotels weiter. Warum aber ist es so still am Markt? Internationale Experten und Konzepte-Macher sagen ihre Meinung. Und last but not least ein weiteres spannendes Thema, das viele Aspekte der vorigen Runden aufgreifen dürfte: Wie haben sich unter dem Druck der Krise die Spielregeln bei Verträgen geändert?

Der exakte Themenplan der Hotelkonferenz ist abrufbar unter diesem Link.

 
   

Premiere für "Bricks & Brains"

Der Hospitality Industry Dialogue steht allen Expo Real-Besuchern offen. Die Teilnahme an den Talkrunden ist im Messepreis inbegriffen. Eine Extra-Einladung hingegen benötigt, wer am Abend des 5. Oktober an der Premiere von "Bricks & Brains" teilnehmen möchte (ab 19 Uhr). Die Expo Real und hospitalityInside erwarten zu ihrem ersten gemeinsamen Networking-Event bis zu 150 Gäste - alles Führungskräfte aus Investment, Hotellerie, Projektentwicklung und Beratung.

In zwanglosem Rahmen und im überschaubaren Kreis soll man die Beziehungen zu Geschäftspartnern vertiefen und vor allem neue Gesichter kennenlernen.

Das Event ergänzt das Angebot für die Hotellerie an diesem Tag auf ideale Weise und wird von prominenter Seite unterstützt: Kempinski Hotels & Resorts beteiligt sich als Hauptsponsor, begleitet von den Choice Hotels Europe, dem Architekturbüro 4 green architecture, dem Architektur- und Design-Büro Markus-Diedenhofen, von Horwarth HTL Europe, der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Sonntag & Partner, der Solutions Holding GmbH und den Travel Charme Hotels & Resorts.

Die Aussteller der Expo Real 2009

Die Expo Real wird sechs Hallen mit insgesamt 64.000 Quadratmetern Fläche umfassen. Die Messe belegt damit zwar eine Halle weniger als beim letzten Termin 2008, erreicht aber wieder die gleiche Fläche wie im Wachstumsjahr 2007, obwohl sich die Wirtschaft in diesem Jahr in einer Rezession befindet. Entsprechend der zurückgegangenen Fläche verzeichnet die Expo Real 2009 auch bei der Anzahl der Aussteller einen Rückgang von rund 14 Prozent.

Der Messe kommt dieses Jahr vor allem zu Gute, dass sie mitten im deutschen Immobilienmarkt stattfindet, der sich momentan robuster als andere Märkte darstellt. So ist dieses Jahr die deutsche Beteiligung nach wie vor stabil, der Anteil internationaler Aussteller, vor allem der von der Krise stark betroffenen Länder, mit rund 20 Prozent (im Vorjahr 26 Prozent) etwas rückläufig.

Vor allem Gemeinschaftsstände haben dieses Jahr Konjunktur. Aussteller einzelner Länder, Regionen oder Städte schliessen sich unter einem Dach zusammen, um so Synergien zu nutzen und Kosten zu sparen. Der türkische Immobilienmarkt wird beispielsweise erstmals mit einem solchen Stand vertreten sein. Dort stellen die Emlak Konut GYO A.S. und weitere türkische Unternehmen wie Avrupa Konutlari, VARYAP Holding und Tulip Development aus. VARYAP erhielt zuletzt zwei Preise bei den "International Property Awards" für ihr nach LEED-Standard geplantes Wohn- und Gewerbeimmobilien-Projekt Meridian.

Trotz der rückläufigen Beteiligung aus dem Ausland werden sich noch eine Reihe spannender Märkte auf der Messe präsentieren. Der grösste internationale Gemeinschaftsstand wird die Holland Property Plaza sein. Ausserdem werden mit gemeinschaftlichen Pavillons die Länder Frankreich, Luxemburg, Österreich, Slowenien, die Schweiz sowie aus dem Ausland die Städte/Regionen Budapest, Wien, Mailand, St. Petersburg und Moskau vertreten sein.

Im Jahr 2008 lockte die Messe insgesamt 42.000 Teilnehmer aus 78 Ländern an (www.exporeal.net). / kn

 

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails
Im Fokus
HITT 2019_Save the date_dt_Test
m2C Konferenz 2019 Prag_dt_Test