Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt

Die Hotelwelt aus der Sicht der Grossen

"ITB Hospitality Day": Vier CEO über Marken, Märkte, Immobilien und IT

logo_ITB_kongress_de
 

Berlin (6.2.2009). Die derzeitige Weltwirtschaftskrise beutelt die Märkte auf unterschiedlich heftige Weise. Und die Frage nach der aktuellen Situation wird eine der ersten sein, die die vier Chief Executive Officer (CEO) in der Diskussion auf dem 4. "ITB Hospitality Day" in Berlin beantworten sollen. Zum ersten Mal versammeln sich auf der Hotelkonferenz der ITB hochkarätigste Hotelchefs auf dem Podium, um sich 90 Minuten lang über Märkte, Marken, Menschen Immobilien und IT auszutauschen. hospitalityInside.com ist Medienpartner des ITB Hospitality Day, und Chefredakteurin Maria Pütz-Willems wird diskutieren mit Andrew Cosslett von der InterContinental Hotels Group (IHG), Ed Fuller von Marriottt International, Gerald Lawless von Jumeirah und Ted Teng von The Leading Hotels of the World . Der bereits avisierte Gabriel Escarrer Jaume, CEO & Co-Vice Chairman Sol Meliá Hotels & Resorts, hat seine Zusage vor zwei Tagen bedauerlicherweise zurückziehen müssen.

 

Fuller Ed
Ed Fuller.

Das CO-Panel verspricht Abwechslung allein schon durch die unterschiedlichen Charaktere und Unternehmensprofile. Ed Fuller ist seit 30 Jahren im Business und hat die Hotelkarriereleiter ganz klassisch Stufe für Stufe von weit unten nach ganz oben erklommen. Heute führt er eine globale und börsennotierte, aber immer noch familiengesteuerte Kette mit 3.100 Hotels in 67 Ländern.

Die InterContinental Hotels Group (IHG) zählt 4.100 Hotels in fast 100 Ländern heute, ist ebenfalls börsennortiert, aber von teils branchenfremden Aktionären regiert. Andrew Cosslett war bis 2005, bis zum Wechsel zu IHG, selbst auch "branchenfremd". Er kommt aus der Getränkeindustrie.

Cosslett Andrew
Andrew Cosslett.

Damit nehmen zwei der weltgrössten "global player" aus der Hotelwelt auf der Berliner Bühne Platz. Ob sich Gerald Lawless diese zum Vorbild nimmt, wäre eine weitere Frage wert. Dem CEO der in Dubai ansässigen Jumeirah Hotels wird heute schon weltweit ebenfalls viel Aufmerksamkeit zuteil - obwohl die Gruppe erst acht Häuser zählt. Und nur drei davon stehen ausserhalb Dubais. Die Beachtung erreichte Jumeirah als Betreiber des weltberühmten "7 Sterne"-Hotels Burj Al Arab. Der "Turm Arabiens" wird mittlerweile überstrahlt vom Burj Dubai, dem "Turm Dubais", doch Jumeirahs Expansionspläne sind für eine erst elf Jahre alte Gesellschaft ebenso gigantisch hoch: Bis 2012 will die Luxushotelgruppe 60 weitere Hotels eröffnen.

Lawless Gerald
Gerald Lawless.

Einen ersten Einblick in diesen Kraftakt hat er hospitalityInside.com bereits in einem Interview gegeben (siehe separaten Artikel heute/siehe Link), und so wird er auch den Berliner Zuschauern erläutern müssen und können, wie man eine derartige Expansion inmitten schlechter werdenden Konjunktur schaffen will. Kann die Hotelgruppe aus Dubai den Traum vom Luxus weiterträumen? In Dubai ist der Traum bereits geplatzt - auch für Jumeirah? Marktkenntnisse und Menschen bilden im Gespräch mit Gerald Lawless Schlüssselworte.

Ted Teng hat erst letzten September die Führung der ältesten Marketing- und Reservierungsvereinigung der Welt, The Leading Hotels of the World, übernommen. Er ist erst der sechste Präsident in der Geschichte der Leading Hotels, die in diesem Jahr 80 Jahre alt werden. Der Amerikaner mit asiatischen Wurzeln bringt in die Kollektion der Privathotels ausschliesslich Kettenhotel-Erfahrung mit ein.

Auch er verfügt über 30 Jahre Hospitality-Erfahrung. Auf der jüngsten Leading-Jahrestagung in Boston vergangenen November gab er u.a. folgende Parole aus: "Wir werden nicht das 'Kettenspiel' spielen." An Kettenhotels werde man im

Teng Ted
Ted Teng.

Rahmen der Leading-Expansion nur jene akzeptieren, die auch das Kriterium der Einzigartigkeit erfüllen. Als übergeordnetes Ziel gab er vor, nicht mehr Hotels aufnehmen zu wollen, sondern den bisherigen Mitgliedern zu besseren Zimmererlösen verhelfen zu wollen.

Damit schliesst sich schon wieder der Kreis zur aktuellen Situation, doch die soll nicht die gesamten 90 Minuten beherrschen. Bei dieser "Tour d'Horizon" versucht die Moderatorin, auch weitere strategische Punkte und Befindlichkeiten dieser vier führenden und meinung-machenden Gesellschaften zu ergründen.

Der Besuch des 4. ITB Hospitality Day ist für alle ITB-Besucher kostenlos. Alle Diskussionsrunden werden in Deutsch/Englisch gedolmetscht. Die Hotelkonferenz findet in Halle 7.1b, Saal London, statt. Das CEO-Panel ist als dritte Talkrunde von 12.30 bis 14 Uhr angesetzt.

Weitere Informationen und ein permanentes Update des gesamtes Programmes finden Sie unter diesem Link. / kn 

 

Weiterführende Links:

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails
HOTCO 2020 Budapest
HITT 2020_Save the date