Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt

Was investieren Hotels in Mitarbeiter?

2. ITB Hospitality Day: Diskussionsrunde um "Human Resources"

 

Augsburg (9.2.2007). Sehr viele Hotelmärkte in der Welt sind gesättigt und die Hotels austauschbar geworden. Jetzt konzentriert sich die Branche auf die sogenannte "Software" - die Mitarbeiter. Boom-Märkte wie Dubai ziehen Personal aus anderen Kontinenten ab, und in Europa treiben schlechte Löhne und ein schlechtes Image den Nachwuchs in andere Branchen. Was tun Hotels heute für ihre Mitarbeiter? Wie motivieren sie sie und wie managen sie Engpässe? Top-Experten, verantwortlich für Human Resources in grossen Ketten, und Vertreter von Universitäten diskutieren das brandaktuelle Thema während des zweiten Hotelkongresses auf der ITB, dem "Hospitality Day" am Donnerstag, 8. März.

"Human Resources + Investition: Was tun Hotels für ihre Mitarbeiter?" lautet der offizielle Titel der Talkrunde, an der folgende namhafte Experten teilnehmen: Séverine Restout, Human Resource Director Europe & Africa der Hilton University; Gisela Willmes, Area Director Human Resources Ritz-Carlton Berlin; Thomas Althoff, CEO der Althoff Hotels & Residences sowie Rajesh Padmanabhan, Executive Vice President, Human Resources The Oberoi Group and Oberoi Centre of Learning and Development. Die Moderation übernimmt Joe D. Strodel, Director of Corporate Relations, Cornell University School of Hotel Administration.

Die Zuhörer erwartet damit eine hochinteressante Runde: Die indischen Oberoi-Hotels besitzen eine eigene Hotelfachschule und die Oberoi-Familie gehört beispielsweise zu den frauen-fördernden Unternehmen, was in diesem Teil der Welt nicht selbstverständlich ist. Ritz-Carlton ist für sein ausgeklügeltes HR-System bekannt, das eine Servicekultur kreiiert unter dem Motto "Ladies & gentlemen serving Ladies & Gentlemen". Thomas Althoff als deutscher Hotelier entwickelte ebenfalls ein kleines, feines und zu seiner Gruppe passendes Trainings- und Karriere-Programm. Und Bettengigant Hilton schuf für seine Mitarbeiter gezielt die "Hilton University" für das internationale E-Learning. Joe D. Strodel, Repräsentant der berühmten "Alma Mater" der Hotellerie, der Cornell University in USA, wird die Aufgabe haben, jedem Teilnehmer seine Einschätzung der Personal-Situation und -entwicklung abzuringen.

"Ja, es wird schwerer, qualifizierte Mitarbeiter zu finden," bestätigt Thomas Althoff die aktuelle Situation in Europa, "allerdings weniger im Bereich der Führungskräfte als in den weniger gut dotierten Positionen." Und damit meint er nicht den Spüler oder das Zimmermädchen, sondern auch schon den Koch für das Zweitrestaurant im Spitzenbetrieb: Es ist schon mühsam geworden, Mitarbeiter für solche Positionen zu finden.

Selbst Boom-Märkte wie Dubai haben inzwischen Mitarbeiter-Sorgen. Zwar locken die Unternehmen mit ihren Gehältern durchaus genügend Kräfte vor allem aus Südostasien an, trotzdem zeichnen sich auf der Stirn der Hoteliers Sorgenfalten ab. Es braucht unendlich viel Zeit, diese Menschen einzuarbeiten, sie sprachlich zu schulen und ihnen jene Servicestandards beizubringen, die das Unternehmen für angemessen hält.

Es wird beim ITB Hospitality Day also um Facetten der Mitarbeiter-Motivation und um konkrete Mitarbeiter-Aus-/Weiterbildung gehen. Denn eines ist sicher: Die Zukunft der Service-Industrie hängt vom Grad ihres Services ab. Und den können nur bedingt Computer übernehmen.

Die Diskussion "Human Resources + Investition" findet am Donnerstag, 8. März, von 14.45 bis 15.45 Uhr in Halle 7.1 a, Auditorium New York 1, statt. Alle ITB-Besucher können die Veranstaltung kostenlos besuchen. / map

 

Weiterführende Links:

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails
Im Fokus
HITT 2019_Save the date_dt__
EXPO REAL 2019 World of Hospitality