Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Content Syndication Program 2 dt

Finanzierung und Conversions unter der Lupe

HITT 2022 Berlin: Das sagen 4 Top-Redner über Kosten und Kreativität - Anmelden!

Green building construction plan magnifying glass
Der alte Kontinent Europa hat die meisten Bestandsimmobilien. Doch Conversions können nachhaltiger sein als Neubauten. Und mit neuer Kreativität Investoren wie Gäste begeistern.
/ Foto: adobe stock Francesco Scatena

Berlin/Augsburg (11.3.2022). Corona hat das globale Bewusstsein für Nachhaltigkeit positiv geschärft. Putins Krieg in der Ukraine reduziert den Fortschritt im Klima-Denken auf einen Energie-Resourcen-Kampf. Gleichzeitig aber sensibilisiert uns genau das wieder für den dringend notwendigen Wandel in unserer Politik, unserem Alltag, Reiseverhalten und in Hotels. Denkfabriken wie der Hospitality Inside Think Tank (HITT) stellen einmal mehr die Weichen für eine nachhaltige Unternehmenszukunft. Der 5. HITT am 27./28. Juni in Berlin lässt Experten mit globalem Knowhow und 360 Grad-Perspektive sprechen: Sie erläutern Hoteliers, Investoren und Projekt-Entwicklern, wo und wie die Schrauben ineinandergreifen. Wir stellen Ihnen die ersten Impulsgeber heute vor.

Die fünfte Auflage des Think Tanks wird viel Raum für Diskussion erlauben. Die aktuelle politische Entwicklung und die hohe Dynamik der Ereignisse erfordern einfach Zeit zum persönlichen Austausch mit Kollegen und Experten. Der HITT hilft, in nebulösen Zeiten Leitplanken zu erkennen und sich an diesen entlang zu tasten. Das Ziel steckt im Titel des Think Tanks: "Embrace ESG for people, planet and prosperity."

Die Leuchtstreifen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Welt mit neuen Wachstumschancen legen u.a. diese vier Experten, die wir Ihnen heute zuerst vorstellen – als inspirierende Impulsgeber, die sich Ihren Fragen und Unsicherheiten stellen, an Bord des Event-Schiffs Orca ten Broke und off-the-record. Der HITT 2022 ist wieder ein rein physisches Event.

Die drängendste Frage: Rechnet sich ein nachhaltiges Hotel?

Ross Petar aus London sieht den Glanz eines nachhaltigen Hotels aus dem nüchternen Blickwinkel des Kapitalmarktes, der Finanzierer und Eigentümer. Seit über 20 Jahren widmet sich Ross bei JLL (Jones Lang LaSalle) der Evaluierung von Hotel-Immobilien. Als Managing Director ist er heute für die gesamte Region EMEA zuständig.

  Ross Petar
  Knowhow von JLL: Ross Petar 
spricht über die Wertsteigerung
der Immobilie. / Foto: privat

"Kapitalgeber haben verschiedene Perspektiven auf das Wertsteigerungs-Potential einer nachhaltigen Immobilie", sagt er und mahnt Einsteiger zur Vorsicht: Entscheidungen über Investitionen und Preise werden derzeit auch trotz fehlendem Knowhow getroffen. Der Immobilien-Experte denkt lieber über Capex, Cashflow und Liquidität nach – und über das Risiko für Investoren, wenn sie keine nachhaltigen Immobilien bauen möchten.

Vor einem Jahr hat er begonnen, nachhaltig und traditionell finanzierte Hotel-Immobilien miteinander verglichen. Am HITT im Juni wird er mit einer aktuellen Berechnung aufwarten. Ross wird sich stark mit der Immobilie befassen, ein weiterer Impulsgeber wird über "grüne" Finanzierungsquellen und -möglichkeiten sprechen.

> Impulsgeber:
Ross Petar, Managing Director, JLL Global Valuation Advisory and Head of EMEA Hotel Valuation Advisory spricht in der Diskussionsrunde über "Sustainable Finance & New Ways to ROI".

Die Emissions-Frage: Wie baut, konvertiert und betreibt man Immobilien zum Wohle aller Stakeholder?

CONSTRUCTION & CONVERSIONS: Die Bau- und Gebäudewirtschaft macht mittlerweile fast 40% der globalen CO2-Emissionen aus und liegt damit laut einem UNO-Bericht beim Treibhausgas-Ausstoss auf Rekordniveau. Ein Grossteil dieser Emissionen, so haben die Teilnehmer des HITT 2021 gelernt, konzentriert sich aufgrund der vielen alten Bestandsimmobilien in Europa.

Kraubitz Thomas  
Expertise von Buro Happold: 
Thomas Kraubitz gibt Hotels
grosse Chancen durch
 
Conversions. / Foto: privat

 

Doch auch Thomas Kraubitz gehört zu denen, für die Conversions mehr Sinn machen als Neubauten, da sie bei erneuter Instandsetzung weniger Emissionen produzieren. Der Architekt und Stadtplaner gehört auch zu den Co-Initiatoren der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Für das weltweit tätige Ingenieur-Unternehmen Buro Happold ist Kraubitz – mit Sitz in Berlin – Director und Head of Sustainability & Climate Europe in der Consulting Division. Die Experten dort suchen nicht nur nach Lösungen für Immobilien, sondern auch für Städte und Infrastrukturen.

Mit der Hotellerie ist Kraubitz durch viele Projekte inzwischen vertraut. Und er ist sich sicher, dass dieser Branche ab sofort viel Aufmerksamkeit geschenkt wird aufgrund ihrer Möglichkeiten, nachhaltig aktiv zu werden. Deshalb startet das Unternehmen häufig auch mit der Due Diligence einer Immobilie, denkt sich in die Location, das Betreiberkonzept und die Zielgruppe(n) hinein. "Wir beziehen Inhouse-Experten aller Art ein, vom Wasser-Spezialisten bis zum Technologie-Experten, mit dem wir überlegen, wie sich die Immobilie an smart devices anbinden lässt", so Kraubitz.

  Williams Anthony
  Anthony Williams, Buro 
Happold: Nachhaltige Hotels 
bringen Investoren wie
Gästen Benefits

/ Foto: privat 

Man betrachte eine Immobilie stark von der technologischen wie auch umweltfreundlichen Seite, wodurch aber der Bogen zum "sozialen" Aspekt eines Gebäudes kurz wird – vor allem in der Hotellerie. "Wir beleuchten, wie der jeweilige Platz verknüpft ist, was um ihn herum geschieht, wie sicher er ist, wie stark man das Gebäude öffnen kann für Aktivitäten oder was das Gebäude selbst schon zu einem Besucher-Magneten machen kann" (und damit u.U. neue Einnahme-Möglichkeiten generiert).

Um nachhaltige Gebäude zu entwickeln, auch aus einer Conversion heraus, bedarf es seiner Meinung nach "etwas Anstrengung und nicht immer immenser Kosten"!

Thomas Kraubitz und sein Kollege Anthony Williams übernehmen in dieser Diskussionsrunde den Part für Neubauten und Conversions und leiten mit ihrem segment-übergreifenden Ansatz perfekt über zu Patrick Lüth.

> Impulsgeber:
Thomas Kraubitz, Director and Head of Sustainability & Climate Europe, Consultancy Buro Happold, sowie Anthony Williams, Program Director Tourism & Sustainability Development, Buro Happold leiten die Diskussion über "Construction & Conversions: Make properties a climate-friendly experience and a profitable business."

 

ARCHITECTURE & INTERIOR DESIGN: Den fliessenden Übergang aus diesem Impuls übernimmt Patrick Lüth, Architekt, Geschäftsführer & Partner des norwegischen Architektur-Büros Snøhetta.

Lueth Patrick  
Expertise von Snøhetta: Patrick 
Lüth gibt weniger Emissionen 
ein attraktives Design. 
/ Foto: Thomas Schrott

 

Eines der spannenden Projekte von Snøhetta in der Hospitality-Branche ist das Konzeptdesign für das norwegische Svart Resort am Fusse eines Gletschers, das weltweit erste Hotel mit positiver Energiebilanz. Der Österreicher Patrick Lüth betreut von Innsbruck aus u.a. Projekte in der DACH-Region – mehrheitlich Residenz- und Kultur-Projekte, aber auch Hotels.

Er reduziert sich und seine Arbeit nicht auf klassische Gebäude-Aspekte, sondern – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – auf das Verschmelzen von Architektur mit "sozialen" Funktionen, die den Konsumenten (Gast) überzeugen und binden. "Vor allem Resorts übernehmen eine enorme Verantwortung für die Umgebung, die sie gestalten", so Lüth. Die zielgruppengerechte Sprache von Architektur und Design spielen dabei eine grosse Rolle, nach aussen wie innen. 

> Impulsgeber:
Patrick Lüth, Architekt, Managing Director & Partner von Snøhetta, liefert in der Session über Construction & Conversions Input zur Diskussion um den Aspekt "Turn around to the new eco aesthetic". / map 

Machen Sie mit, melden Sie sich an. Auch die übrigen Impulsgeber werden viel Knowhow mitbringen und gerne mit Ihnen diskutieren! 


 

DER HITT 2022: "Embrace ESG for people, planet and prosperity."

Wann und wo? Montag/Dienstag, 27./28. Juni 2022 in Berlin City, Alt Moabit 91 auf einem Schiff

Weshalb teilnehmen? 
HITT ist ein unkonventionelles, englischsprachiges Networking-Event 
auf einem Solar-betriebenen Schiff.
Entspannt, aber mit hochkarätigen Experten innerhalb und ausserhalb der Branche.
Begrenzt in der Teilnehmerzahl, nicht in der Qualität.
Inspirierende, tiefgründige Gedanken anstelle von PR-Talk.
Persönlich, direkt, interaktiv und off-the-record. 

Registrieren & buchen bitte über https://hitt.world/#registration.
Dort finden Sie auch Preise und Konditionen. Abonnenten, frühere HITT-Teilnehmer und Early Birds erhalten einen Discount zwischen 50 und 250 Euro. Das reguläre Ticket kostet 1.150 Euro.


Details auf www.hitt.worldAuf der Think Tank-Webseite finden Sie permanente Updates zum Programm, ebenso unter "Programm" und "News" Links, Fotos/Videos und Berichte zu den Think Tanks der Vorjahre.

News? Ankündigungen lesen Sie freitags auch im Newsletter von hospitalityInside.com. Einfach hier registrieren und über den HITT wie auch über die gesamte Branche informiert bleiben!

Partner? Wollen Sie uns als Sponsor und Partner begleiten? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf unter +49 821 885 880 20 oder über Ihre Mail an michael(at)hospitalityInside.com.

 

hospitalityInside heisst die Sponsoren des HITT 2022 willkommen.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! 
 

HITT 2022 Sponsor Logos
 

 

Weiterführende Links:

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails