Gemeinsam macht stark Die Stimmung zur 16 Expo Real und Statements zur World of Hospitality

Gemeinsam macht stark

Die Stimmung zur 16. Expo Real und Statements zur "World of Hospitality"

Die Hospitality-Community an der Expo Real: Mitbewerber präsentierensich Seite an Seite; davon profitiert im Investment-Umfeld die ganze Branche.

München. War die Stimmung an der Expo Real 2012 noch leicht zweck-optimistisch, so war sie in dieser Woche gelassen-optimistisch. Das spürte man bei den gewerblichen Ausstellern und Besuchern und erst recht in der neu entstanden Hospitality-Community in Halle C2. Mit 17 Co-Ausstellern auf dem 200 qm grossen Gemeinschaftsstand "World of Hospitality" waren die grossen Hotelketten, Hotel-Spezialisten und Unternehmens-Beratungen ein absoluter Magnet im Messetreiben. Auch die Teilnehmer der benachbarten Stände von PKF hotelexperts, von Motel One und B&B Hotels wie auch der GBI AG konnten keine grossen Gesprächspausen einlegen. Die "World of Hospitality" quoll zwei Tage lang fast über, erstmals fanden auch Bänker, Projektentwickler, Eigentümer und Investoren den Weg zum Stand – bislang war es immer umgekehrt. Hier die Stimmen der Branche zur 16. Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen und zur "World of Hospitality".

A2 hotelconcept, Oliver Massabni, Managing Director:
Wir sind mit unserem Unternehmen zum zweiten Mal auf dem "World of Hospitality-Stand" vertreten und finden es toll, wie sich das Konzept entwickelt. Die Mitaussteller repräsentieren das breite Spektrum der Hotelwelt. Mein Eindruck von der diesjährigen Messe: Die Besucher aus dem Nahen Osten und Osteuropa haben abgenommen, werden aber durch qualitativ hochwertige Kontakte aus dem deutschsprachigen Raum ersetzt.

5 Minuten Klartext am Hospitality-Stand: Fröhlicher Chatmit den Developern Mike Hämmerli von Kempinski und Christian Giraud. Bald zu sehen auf demhospitalityInside-YouTube-Channel.

Accor, Christian Giraud, Vice President Development Germany/Austria:
Wir waren eine der ersten Gruppen, die sich am Stand der "World of Hospitality" beteiligten und wir freuen uns, dass die Hospitality-Familie jedes Jahr so schön wächst. Dank diesem Auftritt profitiert die gesamte Hotelbranche gegenüber anderen Asset-Klassen, was uns sicherlich bei künftigen Projekten helfen wird.

bbg-Consulting, Tina Froböse, Managing Partner:
Die Vergrösserung der "World of Hospitality" um weitere etablierte Branchen-Profis liefert nicht nur eine hervorragende Präsentationsplattform für die einzelnen Teilnehmer, sondern für die Hotellerie als Ganzes. Wir sind zum zweiten Mal auf dem Stand vertreten, knüpfen hier sehr gute Kontakte und führen wieder viele positive Gespräche. Wir werden im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Choice Hotels Europe, Georg Schlegel, Managing Director a.i.:
Wir haben die Entwicklung der Expo Real in den vergangenen Jahren aufmerksam beobachtet und uns in diesem Jahr zum ersten Mal am Gemeinschaftsstand "World of Hospitality" beteiligt. Mein Eindruck ist, dass der Stand sehr gut angenommen wird und sich zu dem Branchentreff auf der Expo Real etabliert hat. Für uns ist es eine Möglichkeit, zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis an der Expo Real teilzunehmen. Hätten wir einen eigenen Stand anmieten müssen, wären wir nur als Besucher aufgetreten. Wichtig ist, dass der Stand auch in den kommenden Jahren in gleicher oder ähnlicher Form etabliert wird, um die Hospitality Industry fest in der Messe zu verankern.

Christie + Co., Markus Beike, Managing Director Germany/Austria/CEE:
Insgesamt gute Stimmung und viele, viele Besucher. Gute Gespräche, sicher auch katalysiert durch den "World of Hospitality"-Stand mit Top-Adressen aus der Branche, die den Stand C2.230 jedes Jahr zum wichtigen "Industry Hub" machen. Unser Highlight dieser Messe ist sicher die exklusive Unterstützung von Premier Inn bei deren Roll-out in Deutschland. Dieses bewährte und starke Budget-Konzept aus Grossbritannien wird sicher wichtige Akzente in der deutschen Hotellerie setzen. Wir schauen positiv ins nächste Jahr!

5 Minuten-Talk: Martina Fidlschuster befragt Markus Beikevon Christie+Co und Martin Bowen von IHG.

Derag Livinghotels, Tim Dueysen, Marketing Director:
Die Expo Real ist ein Magnet für alle Themen rund um die Immobilie und der Gemeinschaftsstand von hospitalityInside ist eine gelungene Idee/Umsetzung, um Hotel-Kompetenz zu bündeln. In diesem Umfeld fühlen wir uns sehr wohl und konnten bisher interessante Kontakte knüpfen.

Hotour Hotel Consulting, Klaus Fidlschuster, Managing Director:
Der erfreuliche Zuwachs bei der Anzahl der Aussteller am Gemeinschaftsstand zeigt, dass er eine richtige Entscheidung war und dass sich die Konzentration des Auftritts aller Betreiber, Marken und Berater auszahlen wird. Die diskutierten Projekte haben an Anzahl und Qualität zugenommen. Der Realisierungsgrad wird sich in den nächsten Monaten zeigen.

Hyatt Hotels Corporation, Peter Penev, VP Acquisitions and Development:
Die Expo Real ist eine exzellente Plattform, um auch Entwickler aus dem deutschsprachigen Markt zu treffen. Die Talkrunden der Hotelkonferenz waren sehr gehaltvoll und haben die jüngsten Entwicklungstrends aufgezeigt. Die Expo Real bietet eine gute Balance aus Eigentümern, Investoren und Betreibern. Teil des Gemeinschaftsstands "World of Hospitality" zu sein, war sehr produktiv und wir freuen uns, nächstes Jahr zurück zu kommen.

InterContinental Hotels Group, Martin Bowen, Asc. VP Development Germany:
In diesem Jahr hat es mir auf dem Stand der "World of Hospitality" noch besser gefallen als im letzten Jahr, die Präsentation und Darstellung war exzellent, das Catering war super und wir haben noch mehr positive Gespräche geführt als im letzten Jahr. Die Location gegenüber dem "Special Real Estate Forum" mit der Hotelkonferenz am Montag bringt eine hohe Frequenz.

Tim Düysen von Derag Livinghotels: Der Serviced Apartment-Spezialistzeigte zum ersten Mal Flaggean der Expo Real.

Jung & Schleicher Rechtsanwaelte, Dr. Felix Krieglstein, Partner:
Der Stand der "World of Hospitality" war in diesem Jahr heller und noch etwas "stylischer" als im Vorjahr, verschiedene kleinere Neuerungen und Ideen haben praktisch vieles erleichtert. Auch die Anordnung und Ausrichtung in die Halle hinein waren optimiert und geschickt angelegt, insgesamt also wieder eine angenehme und ansprechende Umgebung für erfolgreiches Business.

Kempinski Hotels, Mike Haemmerli, Senior VP Development:
Ich habe diese Messe in diesem Jahr zum ersten Mal besucht, deshalb konnte ich die Entwicklung nicht beobachten, aber ich muss sagen, dass ich vom Stand der "World of Hospitality" sehr beeindruckt war, ebenso von dem Programm, das hospitalityInside zusammengestellt hat, um unsere Branche auf dieser Messe darzustellen. Die Auswahl ihrer Marken und Panel-Themen sowie die Qualität und Tiefe der Teilnehmer, die sie einbinden konnten, ist perfekt und gibt einen verständlichen Überblick über die Komplexität und die vielen Gesichter der Branche, die von vielen Immobilien-Investoren schwer verstanden wird. Ein grossartiges Forum, um wichtige Entscheider zu treffen. Danke.

LFPI Group, Philipp Bessler, Director Development:
Das Stand-Setup der "World of Hospitality" ist noch besser und professioneller geworden als im Vorjahr. Er entwickelt eine starke Sog-Wirkung für die Branche auf der Expo Real und ist für LFPI Hotels die ideale Plattform, um sich zu präsentieren.

Louvre Hotels Group, Aude Le Forestier, Assistentin von Willemijn Geels, Development Director Northern, Central & Mediterranean Europe:
Mein genereller Eindruck ist gut. Wir sind sehr glücklich hier. Wie im Vorjahr haben wir viele gute Kontakte, der Stand wächst und wir werden nächstes Jahr auch wieder hier sein.

Marriott International, Markus Lehnert, VP Int. Development:
Der "World of Hospitality"-Stand ist ein absoluter Dreh- und Angelpunkt, der unsere Erwartungen hinsichtlich der Qualität und der Quantität der Besucher in bemerkenswertem Maasse übertroffen hat.

Markus Lehnert von Marriott: Alle Erwartungen übertroffen.

Premier Inn/Whitbread Mark Anderson, Managing Director Commercial & Property:
Wir hatten eine sehr erfolgreiche Messe mit intensiven Gesprächen mit Entwicklern. Die Mischung aus Betreibern, Anwälten, Beratern, Entwicklern und Investoren an der Expo Real ist sehr gelungen. Diese Messe fokussiert ganz klar Development – anders als andere! Wir hoffen, nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Treugast Solutions Group, Stephan Gerhard, Chief Executive Officer:
Jedes Jahr von Neuem ist es für uns eine nicht ganz einfache Entscheidung: Gemeinschaftsstand oder eigener. So war es bisher. Nachdem die "World of Hospitality" dieses Jahr einen richtig tollen Stand "produziert" hat, sind wir in den nächsten Jahren auf jeden Fall dauerhaft dabei. Die Expo Real ist schon wie im Vorjahr eine gute Arbeitsmesse, auf der wir auch regelmässig Aufträge schreiben können. Zum Glück ist sie weder euphorisch noch depressiv, sondern zielführend und einfach gut.

Wyndham Hotel Group, Rui M. Barros, Senior VP & Managing Director EMEA:
Dies ist mein erstes Jahr auf der Expo Real und ich muss sagen, dass ich angenehm überrascht war. Es ist eine gut organisierte Messe mit einer riesigen Menge Gelegenheiten für die Entwicklung unseres Geschäfts. Das vergangene Jahr war für die Wyndham Hotel Group sehr aufregend, denn wir haben 60 Hotels unterschrieben. Die Expo Real ist eine grossartige Plattform, um unser Geschäft mit bestehenden Partnern weiter auszubauen und um neue Gelegenheiten mit neuen Partnern zu kreieren. Wir freuen uns auf die Messe im nächsten Jahr.

 

Weitere Hotel-Aussteller in Halle C2:

B&B Hotels, Ian Biglands, Director of Development:
Wir waren an dieser Expo Real sehr beschäftigt, wir hatten sehr gute Gespräche und bekamen sehr viele vernünftige Angebote. Nachdem uns am Dienstag der Award als bester Investment-Partner verliehen wurde, erlebten wir am Mittwoch nochmals einen grossen Schub an Besuchern. Wir sind sehr zufrieden.

Grand City Hotels & Properties, Christian Windfuhr, Chief Executive Officer:

Unsere Bilanz zur Expo Real 2013 fällt sehr positiv aus. Wir bemerkten ein reges Interesse und führten intensive Gespräche mit vielen Investoren und Analysten aus Deutschland wie auch international. Auch dadurch konnte während der Messe die ohnehin starke Pipeline von Grand City um weitere interessante Angebote erweitert werden. So hat die Expo Real dazu beigetragen, unser kräftiges Wachstum weiter zu untermauern.

Motel One Group, Horst Schaffer, Management Legal & Development:
Die Stimmung ist dieses Mal gelassen-optimistisch. Letztes Jahr war es eher noch etwas gezwungen-optimistisch. Wir hatten zwei Tage lang extrem viel zu tun am Stand, wir spüren jetzt auch die Effekte unserer internationalen Projekte. Wir hatten dieses Jahr mehr internationale als nationale Anfragen.

PKF hotelexperts, Ulf Templin, Managing Partner:
Aus unseren vielen Gesprächen schliessen wir: Solidität ist gefragt. Es herrscht wieder Bodenhaftung in der Branche. Dieses Jahr wurden uns, symbolisch gesprochen, weder Hotels in der Karibik noch im Spreewald angeboten. Fragten Grundstückseigentümer an, waren diese in der Regel sehr gut auf das Thema Hotellerie vorbereitet.

Zusammengestellt von Susanne Stauss.

Verwandte Artikel

Die Realität, ganz konkret

Die Realität, ganz konkret

11.10.2012

München. Selten wurden die Dinge so klar angesprochen, selten Projekte so konkret angeboten und gleichzeitig so viel über Finanzierung diskutiert wie an der diesjährigen Expo Real in München. Die finale Erkenntnis, dass auf die klassischen Banken kein Verlass mehr ist, bereitet endgültig den Boden für die Suche nach alternativenFinanzierungen und den Feinschliff eigener Vorstellungen und Konzepte. Immobilien- und Hotel-Experten krempeln die Ärmel hoch. Das gilt auch für die Hotel-Insider, die die aktuellen Sachthemen der Branche vor permanent vollbesetztem Auditorium während der Hotelkonferenz "Hospitality Industry Dialogue" am letzten Montag diskutierten. Die Erkenntnis, dass Krise auch Chance ist, setzte sich fort in vielen Einzel-Gesprächen am Gemeinschaftsstand "World of Hospitality". Der Stand, doppelt so gross wie im Vorjahr, erregte erneut grosse Aufmerksamkeit und entwickelte sich binnen zwei sehr geschäftigen Tagen zu einem Magneten für alle hotel-affinen Messe-Besucher. Die gesamte Expo Real zählte dieses Jahr 38.000 Teilnehmer – 1.000 mehr als 2011.

{"host":"www.hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","if-modified-since":"Tue, 03 Oct 2023 00:10:40 GMT","x-forwarded-for":"44.223.39.67","x-forwarded-host":"www.hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"d9311dca5b36","x-real-ip":"44.223.39.67"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1