Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt

Gibt es das individuelle Pauschalpaket?

5. ITB Hospitality Day: Reiseveranstalter diskutieren Bedürfniswandel

 
   

Berlin (26.2.2010). Heute schlafen im Budget-Hotel, morgen im Luxushotel. Heute schick essen, morgen extrem klettern. Die Individualisierung ist längst Bestandteil des Tourismus und auch der Hotellerie. Wie stellen sich da die Vermarkter des Massentourismus drauf ein? Wie individuell sind ihre Angebote? Die beiden Reisegiganten TUI und Thomas Cook und der Spezialreiseveranstalter Öger Tours bestreiten die Auftakt-Diskussion zur fünften Hotelkonferenz der ITB, dem "ITB Hospitality Day". Am Donnerstag, 11. März 2010, können Messebesucher jederzeit kostenlos und ohne Voranmeldung dieser Runde wie auch fünf anderen Talkrunden lauschen - und Markttrends erschnuppern.

In den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts konzentrierte man sich auf die Definition und Umsetzung von Qualität, heute haben diese Konzepte eine neue Vielschichtigkeit bekommen. Die Qualität muss sich auch in der Spezialisierung zeigen. Und die Ansprüche der Reisenden, vor allem in den Ferien, werden einfach nicht niedriger.

Karl Born  
Prof. Karl Born.
 

Darin sind sich alle drei Repräsentanten der Veranstalter einig: Dr. Ingo Burmester, Executive Director bei TUI Deutschland; Dr. Ulrich Sperl, Direktor Hotel Contracting & Destination Management, Flug Nah und Fern bei Thomas Cook und Wybcke Meier, Mitglied der Geschäftsleitung bei Öger Tours. Die beiden grossen Veranstalter registrieren seit langem eine zunehmende Zahl von Urlaubern, die nach "Spezialprodukten" Ausschau halten und auch bereit sind, dafür mehr zu zahlen. Der Spezialreiseveranstalter Öger sieht das hingegen etwas anders.

Prof. Karl Born, Professor für Tourismusmanagement an der Hochschule Harz und in der Branche bekannt durch "Borns Bissige Bemerkungen", wird versuchen, die Unterschiede zwischen den Veranstaltern heraus zu arbeiten und wie sie sich als Pauschalreise-Veranstalter dem Thema zielgruppenorientierte Konzepte und Spezialisierung annähern.

  Wybcke Meier 
   Wybcke Meier.

Wie kann man denn Hoteliers - wichtige Partner der Veranstalter - davon überzeugen, stärker auf ein Spezialsegment zu setzen? Ab welchem Zeitpunkt lassen sich Nischenbedürfnisse überhaupt in Reiseprodukte umsetzen? Eine wichtige Rolle in der Vermarktung spielt dann auch die Präsentation in den Katalogen wie auch im Internet. Ob die Veranstalter, die ja ihre Reisebüro-Kette mit befriedigen müssen, bereit sind, die bunten Möglichkeiten des Internets für die Bewerbung von Spezialhotels zu nutzen, ist eine weitere interessante Frage.

Die Diskussionsrunde "Resorts: Wie stellen sich Reiseveranstalter auf wandelnde Kundenbedürfnisse in der Hotellerie ein?" beginnt am Donnerstag, 11. März 2010, um 10.30 Uhr (Halle 7.1b, Raum London).

hospitalityInside ist Medienpartner des ITB Hospitality Day und auch für die inhaltliche Gestaltung der Talkrunden verantwortlich. Die übrigen Diskussionsrunden drehen sich um die Stichworte Innovation, Mobile Devices, Klima und Budget; ausserdem gibt es ein CEO-Panel.

Das exakte Programm finden Sie unter diesem Link./ kn

Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin

Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com

 

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails
Im Fokus
HITT 2019_Save the date_dt_Test
m2C Konferenz 2019 Prag_dt_Test