Kollektives Lernen macht schneller KI Vordenker Tom Seddon als Redner beim 3 HITT Wie KI Nutzen bringt

Kollektives Lernen macht schneller

KI-Vordenker Tom Seddon als Redner beim 3. HITT: Wie KI Nutzen bringt

Viele Destinationen, viele Datenpunkte, schnelles Lernen: Hotelketten haben bei KI einen grossen Vorteil.Foto:  Adobe Stock yingyaipumi

Washington. Künstliche Intelligenz muss nützlich sein. Corona hilft auch hier nach: Das Virus hat auch in diesem Feld den Hype bereits gebrochen und entlarvt Unnützes. Leider ist KI aber eher die grosse Chance für grosse Unternehmen, weniger für kleine, sagt Tom Seddon bedauernd. Der ehemalige Hotel-Executive ist einer der globalen Vordenker von KI – und wird den virtuellen HospitalityInside Think Tank am 23. Juni 2020 als Redner bereichern! Führungskräften erläutert er, wie KI zuerst Entscheidungen treibt und dann den Profit. Haben Sie sich schon für den HITT angemeldet?

Tom Seddon gehört heute zu den weltweiten KI-Vordenkern. Nach 22 Jahren in der Hotellerie studierte er Data Sciene und gründete das Software-Unternehmen Foundry.ai mit Sitz in Washington. In einem ausführlichen Interview mit hospitalityInside.com erläutert er heute, bei welchen Hotel-Aktivitäten Führungskräfte KI heranziehen sollten.

Nachfolgend einige Auszüge aus dem Gespräch mit ihm, die auch neugierig machen auf das, was er beim Think Tank in vier Wochen sagen wird. Da der HITT dieses Jahr in virtueller Form stattfindet, ist der Zugang zu dieser Konferenz rund um das Thema Digitalisierung einfach.

Tom Seddon versteht KI und die Hotellerie.Foto: privat

"Die Pandemie sorgte bisher für einen extremen Hype in der KI. Jeder wollte wissen, wie KI das Virus-Problem lösen kann. Ehrlich gesagt, 90 Prozent von den Vorschlägen und Meinungen dazu, die ich gelesen habe, sind Unsinn. In meinen Augen muss KI nützlich sein und dort ansetzen, wo sich Entscheidungsprozesse wiederholen und dazu dienen, den Profit eines Unternehmens zu erhöhen."

"Etwas hat Corona jetzt schon stark verändert: die Erkenntnis, in der Lage sein zu müssen, um von Kurzfrist-Trends zu lernen. Leider ist das eher DIE grosse Chance für grosse Unternehmen, mehr als für kleine Unternehmen. Man denke nur an das Thema Forecast in der Hotellerie."

"Kollektives Lernen ist beschleunigtes Lernen – und damit ein grosser Vorteil für grosse Ketten. Andernfalls würde jeder Hotel- oder Restaurant-Manager nur von seinem eigenen Hotel lernen, es würde mehr Zeit benötigen."

"Die Gäste-Nachfrage ist derzeit sehr wichtig. Den Trends voraus zu sein, treibt die Pricing-Entscheidungen und auch das Marketing."

Erleben Sie Tom Seddon,
den ehemaligen Hotel-Executive und heutigen KI-Vordenker

beim HITT am Dienstag, 23. Juni., ab 15 Uhr
– und stellen Sie Ihre persönlichen Fragen.

Sein Vortrag:
"The new norms of customer experience and the implications for future hotel operating models. How will the hotel concepts and service delivery of smaller brands differentiate themselves from the multi brand hotel groups?"


Was Sie erwartet:

♣ ein Event in englischer Sprache
♣ ausgewählte Impulsgeber aus Hotellerie & Non-Hotellerie
♣ tiefgründiger Content
♣ abgestimmte Inhalte
♣ aufeinander aufbauende Vorträge
♣ Top-Kontakte

Die 3. Ausgabe des HITT ist dieses Jahr virtuell, an den Inhalten und HospitalityInside-Qualitätsmassstäben hat sich aber nichts geändert. Wir freuen uns, mit Ihnen diese wichtigen Themen für die digitale Zukunft in dem neuen Format zu erleben und zu gestalten.

Machen Sie mit, werden Sie Teil der HITT Community und bleiben Sie mit uns am Ball!

Das komplette Programm, die Preise und Registrierung unter www.hitt.world.


HITT 2020 bedankt sich bei seinen Sponsoren:

Verwandte Artikel

Digitale Touchpoints bevorzugt

Digitale Touchpoints bevorzugt

14.5.2020

Augsburg. Die "digitalen Kontakte" werden steigen, die Kommunikation wird schneller, Apps verbinden die Welt und vermitteln Sicherheit. Wie Michael Struck, CEO Ruby Hotels, und Jens Gmiat, COO Zoku, die Welt beurteilen, die sich dank Digitalisierung gerade in Highspeed bewegt, können Sie selbst erfahren beim 3. HITT, dem HospitalityInside Think Tank, am 23. Juni – erstmals in virtueller Form. Mit einem Click sind Sie live dabei! Weshalb ist Digitalisierung JETZT, mitten in der Corona-Krise, das Top-Thema? Michael und Jens liefern Appetit-Häppchen...

Digitalisierung auf virtuelle Weise

Digitalisierung auf virtuelle Weise

30.4.2020

Augsburg. Geschafft! Das Programm für den 3. HospitalityInside Think Tank ist jetzt dem 1. virtuellen Format dieses Events angepasst. Das komplette Programm für den 23. Juni finden Sie hier online – und Sie können ab heute auch buchen! Das englischsprachige Event als Digital-Edition erlaubt es somit auch Neugierigen aus dem nicht-deutschsprachigen Raum teilzunehmen. Sie alle erwartet eine wohl-orchestrierte Digital-Konferenz mit der bewährten Moderation von Tim Davis aus London. Das Wort Corona finden Sie nicht im Programm, aber die Impulsgeber und ihre Themen werden darauf eingehen. Schliesslich gehen wir in Highspeed "new norms" entgegen: in den Operating-Modellen etablierter und junger Ketten, in der personalisierten Customer Journey und in der Generierung einer massgeschneiderten Service-Qualität. Viel davon ist vermutlich gesteuert von KI, Künstlicher Intelligenz.

{"host":"www.hospitalityinside.com","user-agent":"CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)","accept":"text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8","accept-encoding":"br,gzip","accept-language":"en-US,en;q=0.5","if-modified-since":"Sun, 05 Feb 2023 13:55:01 GMT","x-forwarded-for":"44.192.20.240","x-forwarded-host":"www.hospitalityinside.com","x-forwarded-port":"443","x-forwarded-proto":"https","x-forwarded-server":"b1c96511692c","x-real-ip":"44.192.20.240"}REACT_APP_OVERWRITE_FRONTEND_HOST:hospitalityinside.com &&& REACT_APP_GRAPHQL_ENDPOINT:http://app/api/v1