Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt

Trends im Stundentakt

Der 10. ITB Hospitality Day auf den Spuren grosser Veränderungen

ITB Hospitality Day 2014  
In diesem Jahr diskutiert der ITB Hospitality Day ausschliesslich Trends.
/ Fotos: HI, Unternehmen

 

Berlin (23.1.2015). 880 Messebesucher hörten sich die Talkrunden des 1. "ITB Hospitality Day" 2006 an, über 2.100 waren es im Spitzenwert in den Jahren danach … Die Hotelkonferenz der ITB findet in diesem Jahr zum 10. Mal statt – und ist stolz darauf, dass sich dieser Tag im Rahmen des inzwischen extrem umfassenden Kongress-Programms eine Spitzenposition erarbeitet hat. Hotels bleiben einfach sexy – weil sie ein starker Teil jedes Urlaubs sind. Und die Reise-Branche boomt. Wie aber geht's weiter? Zum ersten runden Geburtstag wirft hospitalityInside-Chefredakteurin Maria Pütz-Willems – seit dem ersten Tag verantwortlich für die Inhalte des Kongresses – deshalb grosse Trend-Fragen auf. Die Reizworte des "ITB Hospitality Day" 2015: Cyber-Angriffe, Sharing Economy, Luxus & Lifestyle und Budget & Lifestyle, Digitalisierung und Internet-Distribution.

Nachdem ein Spezialist der KPMG letztes Jahr bereits einen Einblick in Sicherheitslücken gab, werden Stefan Hölzner, Senior Manager und Dr. Florian Kohlar, Vertreter der KPMG Security Consulting, dieses Jahr live demonstrieren, wie man Kundendaten klaut, Magnetkarten kopiert und in Videokonferenz-Systeme einbricht (10.30-11.30 Uhr "Check out – Hack in": Demonstration und Live-Vorführung von Cyber-Angriffen).

Mit einem spannenden Trend-Thema geht es dann weiter: mit der Sharing Economy. Internet-Kaufhäuser behaupten, den Kunden ihr gewünschtes Produkt schon vor der Bestellung liefern zu können. Auch der Reisende wird immer gläserner. Das machen sich immer mehr Online-Anbieter durch die Analyse von Big Data zunutze. Der neue Share Economy-Trend treibt aber auch die touristische Entwicklung heftig voran. Kann die konservative Hotellerie da überhaupt noch mithalten? Wo sind ihre Geschäftsmodelle an der Seite oder mit der Share Economy? (11.45-12.45 Uhr Sharing Economy: Was kann die Hotellerie von den neuen Strömungen lernen und wie von ihr profitieren?). Moderator ist Hans-Jürgen Klesse, Reporter im Unternehmensressort des deutschen Magazins "Wirtschaftswoche".

  Bernhardt Marcus
  Gast im Panel Sharing
Economy: Marcus
Bernhard, Europcar.

Auf der Suche nach neuen Chancen beteiligen sich Experten, die die Sharing Economy präzise untersucht oder praktisch erlebt haben: Robert Wissmath, Geschäftsführer der DICON Marketing und Beratungsgesellschaft aus Berlin; Michael Hartmann, Senior Executive Advisor im Executive Board der Ecole Hôtelière de Lausanne, die sich in ihrem neuesten Report damit befasst; Marco Nussbaum, Chief Executive Officer der jungen prizeotel-Kette, der die Hotellerie kritisch sieht; und schliesslich ist Marcus Bernhardt dabei, Group Chief Commercial Officer & Mitglied des Executive Board von Europcar in Paris.

Mehr Trends, mehr Schlagworte…

Trends haben – auch durch das Internet – inzwischen eine ungekannte Dynamik entwickelt, auch weil sie eine Mega-Resonanz beim Endkunden entfachen. So pflegen zwei Extreme inzwischen das gleiche Lebensgefühl: Luxus und Budget (13-14 Uhr Luxus & Lifestyle, Budget & Lifestyle: Ein globales Lebensgefühl stellt das klassische Hotel-Muster auf den Kopf). Wie findet ein Hotel seine (neue) Position in diesen Zeiten, in denen alles fliesst? Die Hotelketten überfluten die Welt mit immer neuen Lifestyle-Marken. Ist das nur neuer Wein in alten Schläuchen? Der Budget-Design-Boom fördert die Lust auf Chic & Style, vor allem bei der jüngeren, mobilen Generation. Aber Budget & Lifestyle verwirren auch – in puncto Services, Preisen und Qualität. Wo ist die Grenze zu den gehobenen, gar luxuriösen Hotels? Luxus-Klassiker haben aber immer noch ihre Klientel. Welches Lebensgefühl sich für welches Hotel-Segment definieren lässt, sollen Hoteliers und Experten aus eigenem Erleben erläutern.

Viriot Hubert  
Gast im CEO-Panel:
Hubert Viriot von Yotel.

 

Für diese Runde haben bislang zwei Hoteliers zugesagt; mindestens ein weiterer Teilnehmer wird aber noch erwartet. Emile Bootsma, Geschäftsführender Direktor des Hotel Adlon Kempinski Berlin und Michael Struck, Chief Executive Officer der jungen Ruby Hotels. Die Moderation übernimmt Claudia Roth, Advisor for Luxury Brands & Managing Partner Totally Indispensable.

Zwischen Digital und echten Werten

Das CEO-Panel, 2006 ins Leben gerufen, hat inzwischen viele "etablierte" Hotel-CEOs zu Wort kommen lassen; zum runden Geburtstag aber haben junge Trendsetter das Wort: Hubert Viriot, Chief Executive Officer von YOTEL und Gesine Haag, Digital Entrepreneur & Gründerin von barefoot living (14.15-15.15 Uhr CEO-Panel: Design-Blitze, Digitalisierung oder nachhaltige Werte?). Wohin driften Hotels, was wünschen die Gäste?

Yotel Hotels entstanden, weil ihr Gründer begeistert war von dem Luxus, den British Airways in seiner First Class-Kabine bieten konnte. Er beschloss, diese "Sprache" auf Hotels zu übersetzen. Chief Executiver Officer Hubert Viriot berichtet, wie sich die Anfangsideen verändert haben – weg von der fensterlosen Schlafbox hin zu einem wohltuenden Komfort im Mini-Zimmer. Yotel hörte seinen Kunden einfach zu – genauso wie seine Talk-Partnerin in diesem Panel, die seit Jahrzehnten Marken und digitale Welten mitgestaltet. Aktuell erarbeitet Gesine Haag mit dem Schauspieler Til Schweiger das barefoot living-Hotelkonzept. Ein Beispiel dafür, wie die Trends und Wünsche von Konsumenten aus anderen Branchen in die Hotellerie übersetzt werden – und wie man Design und Digitalisierung mit Lebens-"Werten" verknüpft. Moderation: Maria Pütz-Willems, hospitalityInside.com.

   Verhoeven Peter
  Gast im IT-Panel: Peter
Verhoeven, Booking.com.

Das Stichwort Digitalisierung leitet über zum letzten Panel des 10. ITB Hospitality Day – mit dem provozierenden Titel "IT übernimmt Hotellerie: Wie Software und Internet-Distributeure die Branche durcheinander wirbeln" (15.30-16.30 Uhr). Während sich Hoteliers noch über Provisionssätze streiten, tobt im Hintergrund der Online-Distributeure ein ganz anderer Kampf. Es geht um die künftige Macht der Such- und Buchungsmaschinen. Werden SEOs, OTAs oder Google die Hotelbuchungen dominieren? Wer beherrscht die Daten, und welche Maschine wird wen verdrängen? Wie hoch werden die Online-Vertriebskosten noch steigen? Und werden Hotel-Marken diesen Fight der IT-Giganten überleben?

Es diskutieren: Vassilis Syropoulos, Gründer & Director des Software-Unternehmens Juyo Analytics; Peter Verhoeven, Managing Director EMEA von Booking.com; Brannon Winn, Vice President Business Development EMEA von Sabre Hospitality Solutions und Luis del Olmo, EVP Group Marketing & Asia Pacific bei Meliá Hotels International und Executive Chairman von IDISO. Es moderiert Wilhelm Konrad Weber, Partner, Swiss Hospitality Solutions. / kn

10. ITB Hospitality Day: Donnerstag, 5. März 2015, ITB-Halle 7.1b/Raum London, 10.30-16.30 Uhr. Live-Stream im Internet. Zusammenfassungen der Sessions danach garantiert auf hospitalityInside.com.
Folgen Sie den Aktualisierungen auf www.itb-kongress.de oder auf www.hospitalityInside.com

 

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails
Im Fokus
HITT 2019_Save the date_dt_Test
m2C Konferenz 2019 Prag_dt_Test