Jetzt Registrieren



Newsletter

Mit diesem Newsletter erfahren Sie, was es Neues auf hospitalityInside gibt. Jede Woche am Freitag. Kostenfrei. Mit Ihrem Password können Sie sich einloggen und Ihr Nutzer-Profil und Passwort ändern.

Besucher

Mit der Registrierung als Besucher erhalten Sie 10 Tage lang Zugang zum Magazin: Sie lesen hier die Schlagzeilen und Vorspänne der einzelnen Artikel. Volltexte der Artikel stehen nicht zur Verfügung. Eine erste Orientierung. Dieses Angebot ist kostenfrei

Probeabo "Aktuelle Ausgabe" €

1 Monat lang lesen Sie alle wöchentlich erscheinenden Texte in voller Länge, also immer die "Aktuelle Ausgabe" einer Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Schnupper-Angebot. Preis: 33,62 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer - automatische Beendigung nach einem Monat.

Jahresabo "Aktuelle Ausgabe" €

12 Monate lang haben Sie Zugang zu den aktuellen Texten der jeweiligen Woche. Die Archiv-Artikel stehen nicht zur Verfügung. Das Angebot für den Nutzer mit regelmässigen Lesegewohnheiten. Preis: 176,40 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (352,80 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Jahresabo "Vollzugang" €

12 Monate lang haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle aktuellen Artikel sowie auf das gesamte Archiv. Das Angebot für den Leser, der das ganze Wissen immer verfügbar haben will. Preis: 289,66 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer pro Halbjahr (579,32 Euro netto im Jahr). Das Abonnement ist selbstverlängernd und kann bis sechs Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Danach verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr

Firmen-Abonnement €

Es gibt Sonderkonditionen bei der Buchung von mehreren Zugängen. Bitte erfragen Sie die Konditionen per eMail unter service@hospitalityInside.com oder per Telefon unter +49-821-99 56 68. Für Medien, PR-Agenturen, Hotelschulen und Universitäten sind spezielle Angebote verfügbar

Wir über uns dt
Kontakt dt
Content Syndication Program 2 dt

Vernetzte Technologien

12. ITB Hospitality Day diskutiert Digitalisierung, Metasearch und Sicherheit

Technologie Brainstorming
Digitalisierung, Auutomatisierung, das Internet der Dinge und Künstliche Intelligenz führen
auch die Hotellerie in eine neue Zukunft. Deshalb gibt es dazu auch wieder ein spannendes Panel
am ITB Hospitality Day.
/ Foto: kentoh Fotolia

Berlin (24.2.2017). Was kommt nach Super-Mario, dem Roboter? Am "ITB Hospitality Day" zeigte der jüngste Mitarbeiter des Marriott Ghent aus Belgien, wie er Gäste begrüssen und bespassen kann. Dieses Jahr zieht der ITB Kongress den Faden weiter und hinterfragt auch an der Hotel-Konferenz, wieweit die digitalisierte Welt schon in der Branche angekommen ist. Technologie aus einer ganz anderen Perspektive diskutiert eine Runde über die Veränderungen in der Welt der Metasearcher. Eine ganz besondere Rolle spielt Technologie beim Thema Sicherheit. Doch gerade hier appellieren Safety & Security-Manager an menschliche Kooperation. Am Donnerstag, 9. März, ab 10.30 Uhr wartet der 12. ITB Hospitality Day mit diesen hochinteressanten Talkrunden auf. In Halle 7.1b/Raum London.

Die Trend-Begriffe jagen sich nur noch, die einen glauben an Angst-Szenarien, die anderen saugen begierig auf, was es in der Welt der Automatisierung, im Internet der Dinge und in Künstlicher Intelligenz Neues gibt. Roboter Mario, der den Gästen ihre Zimmerkarte reicht, war nur der Anfang. Inzwischen häufen sich die Experimente mit Service-Robotern, Sprachsteuerung im Zimmer und Programmen, die via Gesichtserkennung das passende Gast-Profil aufrufen. Einzelne Hotelgruppen wie Yotel kalkulieren inzwischen Prozessabläufe und Personal-Einsatz anders. Mehr darüber wird Rohan Takkar, Vice President Strategic Development von Yotel im Panel "Heisst die Hotel-Branche die Digitalisierung willkommen?" berichten (ab 11.45 Uhr).

Kennedy Sarah  
Sarah Kennedy, Sabre
Hospitality.


 

Mit ihm auf der Bühne: Frippe Stenberg, Vice President Brand and Guest Journey der tech-affinen, skandinavischen Scandic Hotels. Welche Ideen und Schnittstellen werden Hotels neue Freiheiten und Zufriedenheit bringen? Dazu kann sicherlich auch Andreas Pröfrock, Director Strategic Alliances and Technology Partnerships Worldwide von Alcatel-Lucent Enterprise International, etwas sagen. Seine Erfahrung aus der Beratung von Hotel-Gruppen ist da keinesfalls euphorisch. Und Hoteliers scheinen mal wieder eher scheu als wagemutig und innovativ zu sein.

Was alles auf sie zukommt, hat Sabre Hospitality Solutions gerade in einer aktuellen Studie erfasst. Sarah Kennedy Ellis, Vice President Global Marketing + Portfolio Strategy, zeigt die Zukunft auf. Der Moderator balanciert täglich zwischen Alltag, Zukunft und Forschung: Dr. Andriew Lim, Professor für Innovation und Technopreneurship in Hospitality von der Hotelschool The Hague in den Niederlanden.

Metasearcher im Wandel

Sind Metasearcher bald nicht mehr von OTAs zu unterscheiden? Und wieso integrieren OTA-Plattformen Metasearcher? Alles fliesst offenbar in der "unsichtbaren Schlacht um den Gast", so der Untertitel zum Panel "Metasearcher & Co." (ab 17.15 Uhr). Carolin Brauer, Geschäftsführerin von Quality Reservations und eine bewährte Moderatorin bei solch komplexen Technologie-Diskussionen, möchte ihren drei Gästen gerne entlocken, wie gross der Einfluss der Plattformen auf die Online-Performance von Hoteliers heute ist? Und welches Modell das erfolgversprechendere für den Hotelier ist?

Ragge Tobias  
Tobias Ragge, HRS Group.

 

Dieser Diskussion stellen sich Johannes Thomas, Geschäftsführer des Metasearch-Marktführers Trivago, ferner Tobias Ragge, Geschäftsführer der HRS Group, die sich gerade in das Terrain der Metasearcher hineinwagt, sowie Marius Donhauser, Eigentümer des Privathotels Der Salzburger Hof in Salzburg, der die ganzen Plattformen auf ihren Kosten-Nutzen für die professionellen Gastgeber hinterfragt. Eine spannende Fortsetzung des OTA-"Duells" zwischen Google und Booking.com im Vorjahr.

Ein Netzwerk in der Krise

Kann man mit der Angst vor Terror und Katastrophen nüchtern umgehen? Safety & Security-Manager tun es täglich. Die weltweiten Vorfälle der letzten zwei Jahre jedenfalls führen jetzt zu seiner stärkeren Vernetzung dieser Spezialisten, die im Hintergrund grosser (Hotel- und Touristik-)Unternehmen und im Auftrag von Städten neue Prozesse anschieben, um ihre Bürger wie auch Touristen besser zu schützen. "Safety first" heisst es deshalb ab 14.45 Uhr.

Der Kreis der Diskussionsteilnehmer ist hochkarätig: Dazu zählt Sebastien Maire, der neue Chief Resilience Officer der krisengeschüttelten Stadt Paris, der erst seit wenigen Monaten diese neu geschaffene Position bekleidet und nun versucht, alle wichtigen Partner der Stadt von der Bedeutung eines fein abgestimmten "Krisenplans" und Sicherheits-Netzwerkes zu überzeugen.

  Moxness Paul
  Paul Moxness,
Carlson Rezidor.

Mit Paul Moxness, Vice President Corporate Safety and Security der Carlson Rezidor Hotel Group, und Gerhard Struger, Regional Vice President Eastern Europe & Turkey bei AccorHotels/Swissôtel, sitzen zwei Hoteliers in der Runde, die diverse Krisen selbst händeln mussten. Struger, der seit über 20 Jahren in Istanbul lebt, hat vom Erdbeben bis zu Terror-Anschlägen die unterschiedlichsten Krisen erlebt. Beide Hotel-Repräsentanten wissen, wie wichtig es ist, das Vertrauen von Touristen und Geschäftsreisenden zurückzugewinnen.

Das Thema Sicherheit hat auch bei Grossunternehmen neue Priorität bekommen, weiss Georges-Pierre Cladogenis, Global Product Manager for Safety and Security von Carlson Wagonlit Travel, zu berichten. Die Fragen nach einem Monitoring von Krisen-Regionen nehmen genauso zu wie die Fragen rund um den Schutz der Firmen-Reisenden unterwegs. Die Moderation dieses sensiblen Themas übernimmt der erfahrene Hotel-Berater Prof. Stephan Gerhard, Chief Executive Officer von der Solutions Holding.

Berichte auf hospitalityinside.com

hospitalityInside.com (www.hospitalityinside.com) mit Chefredakteurin Maria Pütz-Willems ist zum 12. Mal exklusiver Medienpartner und Organisator des ITB Hospitality Day. hospitalityInside.com wird die einzelnen Talkrunden in seinen nächsten Ausgaben ausführlicher vorstellen und auch nach der ITB auf dieser Webseite zusammenfassende Berichte der Talkrunden bringen.

Das aktualisierte Programm finden Sie hier.

Der ITB Hospitality Day wird live im Internet übertragen. Klicken Sie am 9. März auf diesen Link.

 

Um diesen Artikel zu drucken, müssen Sie für den Newsletter, als Besucher oder Abonnement registriert und angemeldet sein.

Suchen


Suchfilter festlegen
Artikeldetails
Im Fokus
HITT 2019_Save the date_dt_Test
m2C Konferenz 2019 Prag_dt_Test